22. Juli 2016

Hagenbeck-Tragödie

Sonderführung auf dem Karlsruher Hauptfriedhof für Mitglieder und Unterstützer des Volksbunds

Am 22. Juni 1916 brachte ein Luftangriff auf Karlsruhe unendliches Leid. Während einer Zirkusveranstaltung fielen zahlreiche Bomben in der gesamten Umgebung durch die Viele, vor allem Kinder, den Tod fanden. An diese Tragödie erinnert das Info-Center am Hauptfriedhof Karlsruhe mit einer Ausstellung. Zeitgeschichtlich eingeordnet werden...
Das geplante Benefiz-Konzert des Bezirksverbandes Südbaden/Südwürttemberg in Breisach fällt heute (13.7.) leider wetter-bedingt aus !!! Karteninhaber können ihre Karten an der Abendkasse zurückgeben und bekommen das Geld erstattet. Pressemitteilung: Benefizkonzert mit dem Heeresmusikkorps Ulm, 13. Juli 2016, 19h30, Festspiele Breisach...
Am Montag lernten 9 Austauschschülerinnen und -Schüler aus dem Kosovo die Arbeit des Volksbundes und Denkmäler des Ersten und Zweiten Weltkriegs kennen. Die Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 17 Jahren besuchen seit Sonntag zwei Wochen lang ihre Partner des Gymnasiums Engen (einer der 4 Bildungspartner des Volksbundes), wo sie in...

6. Juli 2016

Vor 25 Jahren Einweihung der Kriegsgräberstätte Székesfehérvàr (Stuhlweißenburg)/Ungarn

Landesvorsitzender Johannes Schmalzl bei Gedenkfeier

Der „Heilig Geist“-Friedhof in Székesfehérvàr gehörte zu den ersten Kriegsgräberstätten, die der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge nach der politischen Wende in Osteuropa anlegen konnte. In den ersten beiden Workcamps des Volksbundes in Ungarn hatten Jugendliche aus Ulm seinerzeit an der Errichtung dieses Friedhofes für deutsche und...

4. Juli 2016

22 LehreranwärterInnen auf Verdun-Exkursion

Vortrag zur Bildungsarbeit auf der Kriegsgräberstätte Ville-devant-Chaumont

22 angehende Lehrerinnen und Lehrer des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung waren vom 28.6. bis 1.7. an allen wichtigen Orten vor Verdun, um von ihrem Fachleiter Matthias Wider die "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts" näher gebracht zu bekommen. Unterstützt wurde die Fahrt von der "Stiftung Gedenken und Frieden"...
„Ein Überfall, der bis heute nachwirkt“ Vor 75 Jahren haben Hitler und die deutsche Wehrmacht einen erbarmungslosen Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion begonnen. Aus diesem Anlass hat der Bezirksverband Nordwürttemberg den Historiker Wolfram Pyta, Universität Stuttgart, zu einem Vortrag in den Rathaussaal der Stadt Winnenden eingeladen. „Wir...

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel