Prominente Unterstützung für Frieden und Völkerverständigung

Erste Prominentensammlung in diesem Jahr in Bretten

24. Oktober 2016

Von links: die erste Spenderin, Alt-OB Metzger, Bezirksvorsitzender der Volksbunds Nordbanden, Axel E. Fischer, MdB, Stabsfeldwebel Schneider, Bürgermeister Nöltner

Bretten, 22.10.2016: Das nasskalte Wetter hielten Alt-Oberbürgermeister Metzger und Bürgermeister Nöltner nicht davon ab, im Rahmen der Prominentensammlung auf dem Marktplatz in Bretten für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Spenden bei den Passanten zu sammeln. Unterstützt wurden die Beiden durch die Bruchsaler Bundeswehr, vertreten durch ihren Standortfeldwebel Schneider  und dem Bezirksvorsitzenden des Volksbunds, Herrn Axel E. Fischer, MdB. Metzger erklärte, er sammle gerne für den Volksbund, da er sich gerne für die einsetze, die unser ehrendes Gedenken über den Tod hinaus verdienen. Fischer hob die Bedeutung der vom Volksbund organisierten Treffen von Jugendlichen verschiedener Nationen hervor, die unter dem Motto "Versöhnung über den Gräben" regelmäßig auf Soldatenfriedhöfen stattfinden. Bei diesen Worksamps werde neben der Pfleg der Kriegsgäber anhand einzelner Soldatenschicksale, so Fischer, die schrecklichen Folgen von Krieg und Gewalt aufgezeigt. Stabsfeldwebel Schneider sammelt seit 1984 für den Volksbund, weil seiner Ansicht nach, die Kriegstoten nicht vergessen werden dürfen.

Ab Montag sind ehrenamtliche Sammler in allen Stadtteilen und  Brettens weiter für die Arbeit des Volksbunds unterwegs.