Aktuelles aus dem Bezirksverband Mittelfranken

 

 

Foto: Thomas Josef Gab

2. Preis im Schülerwettbewerb 2016/2017 für die Klassen 7b und 7c des Gymnasiums Dinkelsbühl

 

Mit dem Thema „Krieg – Flucht – Vertreibung heute. Integration neuer Mitschüler/-innen“ setzten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7b und 7b des Gymnasium Dinkelsbühl unter Leitung der Kunsterzieherin Angelika Wolf auseinander.


In diesem Projekt entwickelten die Schüler Fragebögen und interviewten Flüchtlinge der Flüchtlingsklasse unter Leitung von Herrn Thomas Josef Gab über ihre Fluchterlebnisse und Erlebnisse in Deutschland.
Es wurde ein gemeinsames Willkommensplakat gestaltet, ein Einblick in die verschiedenen Kulturen vermittelt und ein gemeinsames Kochbuch erstellt, welches auf dem Schulfest mit Speisen aus den Herkunftsländern angeboten wurde.


Für dieses Projekt erhielten die Schüler den 2. Preis, mit einem Zuschuss von 500 € für einen eintägigen Schulausflug.

 

 

 

 

Dankempfang in der Regierung von Mittelfranken

Am 17. Mai lud Regierungspräsident Dr. Bauer verdiente Sammler und Förderer des Bezirksverbandes Mittelfranken in die Regierung ein und bedankte sich für die Unterstützung im Rahmen der Haus- und Straßensammlung 2016, wobei zahlreiche Ehrungen in Form von Ehrennadeln und Verdienstspangen ausgehändigt wurden.

 

 

 

Tag der Bundeswehr in Greding

Greding. Am 10. Juni 2017 fand bereits zum dritten Mal der Tag der Bundeswehr statt. Einer von bundesweit 16 Veranstaltungsstandorten war die Wehrtechnische Dienststelle für Informationstechnologie und Elektronik (WTD 81) in Greding am Kalvarienberg. Der BV Mittelfranken war mit einem Informationsstand und zwei ehrenamtlichen bzw nebenberuflichen Mitarbeitern mitten drin und dabei – zwischen einem imposanten Zielsimulationsdom, Großgerät der Bundeswehr (u.a. Kampfhubschrauber Tiger und Transporthubschrauber CH 53) zur stationären Besichtigung und Vorführungen. Der Überflug des Transportflugzeuges A400M war einer des Highlights des sehr umfangreichen und hochinformativen Tagesprogramms – und gerade passend, als der politische Ehrengast, Staatskanzlei-Chef Marcel Huber („In Bayern stehen wir voll und ganz hinter der Bundeswehr“) mit den Ehrengästen auf einer Runde über das Gelände war. Kurz besichtigt wurde dabei auch der Bereich der Informationshallen, in denen auch der Informationsstand des Volksbund Deutsche Kriegsgräber e.V. eingebunden war.

800 Personen waren nötig, um diesen Tag in Greding vorzubereiten und durchzuführen. Dass sich die Mühen und Aufwände gelohnt haben, zeigten die durchweg zufriedenen Gesichter der knapp 7000 gezählten Besucherinnen und Besuchern sowie die fröhliche und entspannte Atmosphäre an diesem Tag in Greding.


Die 10 besten Sammler 2016

Platz

Name

Institution

Betrag

1

Artur Müller

SK Rednitzhembach (606)

1.746,50 €

2

Klaus Czöppan

SK Hilpoltstein (606)

1.723,00 €

3

Evelin Karbacher

SK Georgensgmünd (606)

1.191,50 €

4

Karl Hüttinger

SK Treuchtlingen-Wettelsheim (607)

992,50 €

5

Helmut Reiter

SK Hilpoltstein (606)

855,00 €

6

Josef Rank

SK Herrieden-Elbersroth (601)

829,10 €

7

Helmut Kuschitka

SK Erlangen-Eltersdorf (602)

751,00 €

8

Peter Kopitzsch

SK Rednitzhembach (606)

707,80 €

9

Konrad Stiegler

SK Reichenschwand (605)

707,00 €

10

Claudia Hetzner

SK Kleinseebach-Möhrendorf (602)

663,17 €

Der 2. Bürgermeister der Stadt Nürnberg, Christian Vogel (links), dankte Herrn Hippler (rechts) sehr herzlich für seine langjährige Unterstützung und hob besonders die Gedenkultur am Volkstrauertag hervor.

30 Jahre Mitglied im Volksbund


Für 30 Jahre Mitgliedschaft im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., wurde  Herr Bezirksgeschäftsführer i.R. Hanns Jürgen Hippler ausgezeichnet.

Herr Hippler leitete die Geschäftsstelle in Nürnberg von 1986 bis 2001 und ist seitdem Mitglied.

Der 2. Bürgermeister der Stadt Nürnberg, Christian Vogel, dankte Herrn Hippler sehr herzlich für seine langjährige Unterstützung und hob besonders die Gedenkultur am Volkstrauertag hervor.


Die Dankurkunde der Bundesgeschäftsstelle aus Kassel, nebst einer Flasche Wein und einem Buchpräsent, wurden von Herrn Bezirksgeschäftsführer Dirk Mewes überreicht.

Bundesminister Christian Schmidt (links) mit dem Bezirksgeschäftsführer Mittelfranken des Volksbundes, Dirk Mewes (rechts).

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ehrt Bundesminister Schmidt für 20-jährige Mitgliedschaft

Bundesminister Christian Schmidt wurde am 22. Juli 2016 für seine 20-jährige Mitgliedschaft und das damit verbundene Engagement beim Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. mit einer Urkunde und einem Buchpräsent geehrt. Der Bezirksgeschäftsführer Mittelfranken des Volksbundes, Herr Dirk Mewes, ließ es sich nicht nehmen, den Bundesminister persönlich zu ehren und ihm seine Glückwünsche auszusprechen.

Schmidt nahm die Ehrung dankend an und betonte dabei die besonders wichtige Funktion, welche der Volksbund durch seine Verständigung und Aussöhnung mit den Gegnern von einst erfülle. Er hob zudem positiv hervor, dass durch den Erhalt und die Betreuung von Kriegsgräberstätten im In- und Ausland die Erinnerungskultur wachgehalten und ein Zeichen gegen das Vergessen gesetzt werde.

„Die Arbeit, die Sie leisten, ist für unsere Gesellschaft und insbesondere für die Hinterbliebenen gefallener Soldaten ungemein wichtig und nicht zu unterschätzen", so Schmidt.

 

 

 

Gedenkfahrt nach Eger 2016

 

28 Teilnehmer des Reservistenverbandes folgten der Einladung des BV – Mittelfranken zur Gedenkfahrt anlässlich des 71. Jahrestages zum Kriegsende am 07. Mai 2016.

Zunächst wurde die Stiftsbasilika mit Führung in Waldsassen besichtigt. Anschließend wurde die Kriegsgräberstätte in Eger aufgesucht. Nach einer kurzen Einführung zur Geschichte des Friedhofes, erfolgte eine Gedenkfeier mit Kranzniederlegung am Hochkreuz.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde die Altstadt von Eger unter sachkundiger Fremdenführung besichtigt und beendet.

 

 


 

 

 

„14/18 Mitten in Europa“ – Ausstellung zum Ersten Weltkrieg im Landratsamt Fürth


Zusammen mit dem Bezirksgeschäftsführer des Bezirksverbandes Mittelfranken Dirk Mewes hat Landrat Matthias Dießl (Bild oben rechts) die Ausstellung „14/18 Mitten in Europa“ im Foyer des Landratsamtes Zirndorf eröffnet. Sie war vom 13.11.2015 bis 04.12.2015 dort zu sehen.

Herr Landrat Dießl bedankte sich beim Bezirksverband, dass die Ausstellung gezeigt werden konnte. „Auch wenn der Erste Weltkrieg nahezu 100 Jahre zurückliegt, sind die Folgen auch heute noch präsent und gerade die aktuellen Geschehnisse zeigen, welchen unschätsbaren Wert ein friedlichen Miteinander bedeutet“, so Landrat Matthias Dießl.


Beste Sammler 2015




Platz Name  Institution Betrag
1 Arthur Müller SK Rednitzhembach (606)   1.823,50 €
2 Klaus Czöppan SK Hilpoltstein(606)   1.388,00 €
3 Karl Hüttinger SK Treuchtlingen-Wettelsheim (607)      942,50 €
4 Michael Endres SK Hilpoltstein (606) 851,50 €
5 Helmut Reiter SK Hilpoltstein (606)      836,00 €
6 Peter Kopitzsch SK Rednitzhembach (606)      802,00 €
7 Josef Rank SK Herrieden-Elbersroth (601)      799,00 €
8 Konrad Stiegler SK Reichenschwand (605)      769,00 €
9 Paul-Georg Haußner SK Erlangen-Eltersdorf (602)      702,00 €
10 Helmut Kuschitka SK Erlangen-Eltersdorf (602)      690,00 €
11 Michael Barges SK Erlanden-Dechsendorf (602)      623,75 €
11 Josef Goll SK Erlangen- Dechsendorf (602)      623,75 €
Das Foto zeigt die Reisegruppe auf der Kriegsgräberstätte in Eger.

Gedenkfahrt nach Eger

43 Teilnehmer des BSB 1874 folgten der Einladung des BV – Mittelfranken zur Gedenkfahrt anlässlich des 70. Jahrestages zum Kriegsende am 08. Mai 2015.

Zunächst wurde die Stiftsbasilika mit Führung in Waldsassen besichtigt. Anschließend wurde die Kriegsgräberstätte in Eger aufgesucht. Nach einer kurzen Einführung zur Geschichte des Friedhofes, wurde im Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt ein Kranz niedergelegt.

Nach der Besichtigung der Kriegsgräberstätte und dem gemeinsamen Mittagessen schloss sich noch eine Stadtführung an.

Auf der Rückfahrt nach Nürnberg wurde noch einmal zu einer Brotzeit im Landgasthof „Erlhof“ bei Amberg eingekehrt und der Ausflug beendet.

 

 

 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel