Volkstrauertag

Jedes Jahr finden zum Volkstrauertag in ganz Deutschland Gedenkveranstaltungen statt. In Bremen sind dies eine offizielle Gedenkstunde mit geladenen Gästen im Rathaus sowie eine Kranzniederlegung auf dem Osterholzer Friedhof.

Wir als Jugendarbeitskreis sind an beiden Veranstaltungen mit einem Beitrag beteiligt. Dazu fangen wir jedes Jahr nach dem Sommer an, uns Gedanken zu machen, um zu zeigen, dass auch die Jungend nicht vergessen hat und es auch nicht tun wird. So werden fleißig Texte, Gedichte, Lieder geschrieben, die dann entweder im Rathaus oder auf dem Friedhof vorgetragen werden. Dabei achten wir auch darauf, mit unseren Beiträgen aktuell zu sein.

"Zum Volkstrauertag - bitte nicht rechts abbiegen!" machten wir 2011 zum Thema. Wir liehen uns Straßenschilder bei der Polizei und schrieben Texte dazu. Texte zu Schildern wie "Stopp", "Achtung Baustelle!", "Vorsicht Glatteis!", "Einbahnstraße". Texte zum Erinnern, Texte gegen das Vergessen, Texte zum Nachdenken. Diese wurden dann bei der offiziellen Gedenkveranstaltung im Rathaus vorgetragen. Am nächsten Tag lasen wir auf dem Osterholzer Friedhof Texte zu den Themen "Liebe", "Frieden", " Menschlichkeit" vor und hängten diese zusammen mit drei großen Tauben an eine Leine. Vorher ließen wir bereits Teilnehmer/innen der Kranzniederlegung ihre Gedanken zum Thema Frieden auf kleine bunte Tauben schreiben. Diese wurden dann an einen kleinen Kranz gehängt und als JAK-Kranz bei der offiziellen Kranzniederlegung neben die anderen Kränze gelegt.

Ansprechpartnerin

Fragen zum Jugendarbeitskreis?

Ansprechpartnerin ist
Anke Büttgen, Referentin für Jugend-, Schul- und Bildungsarbeit

Landesverband Bremen
Rembertistraße 28
D-28203 Bremen
Tel.: +49 (0) 421 / 32 40 05
Fax: +49 (0) 421 / 32 40 57
Mail: jugend-bremen(at)volksbund.de