Dr. R. Paulenz (links), J. Bek (rechts)

Kontaktdaten:

Dr. Rainer Paulenz (Vorsitzender des Kreisverbandes)

Telefon: (04 71) 8 17 48
Mobil:    0152 / 34 27 68 55
E-Mail:   rpaulenz(at)online.de

Blumenauer Weg 20
27578 Bremerhaven

Jens Bek (stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes)

Telefon: (0471) 3 70 07
Mobil:    0176 / 80 29 28 04
E-Mail: JensBek(at)gmx.de

An der Karlstadt 29
27568 Bremerhaven

Kranzniederlegung

Am 18. Juni 2017 wurde am Mahnmal im Bürgerpark in Bremerhaven im Beisein von Mitgliedern des Kreisvorstandes Bremerhaven wie in jedem Jahr der gefallenen Frauen und Kinder im Zweiten Weltkrieg gedacht. Die Stadtverordnetenvorsteherin Lückert und Pastor Schefe sprachen am Mahnmal zu den Anwesenden.

Beim ersten großen Bombenangriff des Zweiten Weltkrieges von den Alliierten auf Wesermünde wurde das südliche Geestemünde am 15. Juni 1944 stark betroffen. Am 18. September 1944 erfolgte dann ein Großangriff auf die Stadt Bremerhaven, bei dem das östliche und nördliche Geestemünde ebenfalls in größerem Ausmaß ausgebombt wurde.

v.l.n.r. Jürgen Sandmann, Jens Bek
Mitglieder Kreisvorstand,
Mitte Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Lückert,
rechts Pastor Christian Schefe

Evangelischer Kirchentag in Berlin

Jens Bek, stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes Bremerhaven, hat den Volksbund neben anderen Standbetreuern/innen auf dem diesjährigen Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin vertreten. Ziel war es, Jugendliche und junge Erwachsene auf das umfangreiche Bildungsangebot des Volksbundes hinzuweisen und sie so für die vielfältigen Projekte zu gewinnen.
Jens Bek (2. von links)

Ausstellung "Geflohen, vertrieben, angekommen!?"

Die Ausstellung "Geflohen, vertrieben, angekommen!? - Aspekte der Gewaltmigration des 20. und 21. Jahrhunderts" wurde vom 2. - 24. Mai 2017 in der Volkshochschule Bremerhaven gezeigt.  Eröffnet wurde die Ausstellung durch den Landesvorsitzenden des Landesverbandes Bremen, Dietmar Werstler. Ziel des historisch-geprägten Teils der Ausstellung war es, die Erinnerung an die Ereignisse der Flucht und Vertreibung der Deutschen von 1933 bis 1945/46 in einer europäischen Perspektive zu betrachten und die aktuellen Geschehnisse darzustellen. Dabei sollte aufgezeigt werden, wie Mechanismen der Gewaltmigration funktionieren, aber auch, wie die Opfer dort, wo sie ankommen, mit ihrer neuen Situation zurechtgekommen sind. Schulklassen und Lerngruppen konnten an kostenlosen Führungen u. a. durch die Bildungsreferentin Anke Büttgen durch die Ausstellung teilnehmen. Im Rahmen eines Zeitzeugen-Gespräches konnten sich die Besucher/innen mit den persönlichen Erlebnissen von Magda Ventzke und Manfred Stiering auseinandersetzen.

Jahresanfangstreffen 2017

Traditionell hatte der Kreisverband Bremerhaven für den 7. Februar 2017 zu seinem Jahresanfangstreffen eingeladen. Dieser Einladung zum einem gemütlichen Beisammensein und einem Grünkohlessen in das Haus am Blink sind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Gäste gefolgt.

Ehrungsveranstaltung

Am Dienstag, dem 27. September 2016, ehrte der Vorsitzende des Kreisverbandes Bremerhaven, Herr Dr. Rainer Paulenz, langjährige Mitglieder mit einer Urkunde. In gemütlicher Runde wurden bei Kaffee und Kuchen im "Haus am Blink" zahlreiche Gespräche geführt.

Reservisten vom Pflegeeinsatz in Frankreich zurück

Eine Gruppe von Reservisten aus Osnabrück und Bremerhaven hat im Auftrag des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. mit Hilfe der Bundeswehr aus Nordholz im Rahmen eines 14-tägigen Pflegeeinsatzes in Marigny (Frankreich) Grabsteine gesäubert und neu ausgerichtet. Der Friedhof liegt ca. 75 km entfernt von Bremerhavens Partnerstadt Cherbourg (Frankreich). "Ein positiver Einsatz mit freundlicher Unterstützung der Franzosen vor Ort", so Jens Bek, Reservist aus Bremerhaven. "Das war Versöhnung über den Gräbern."
Besonders bemerkenswert war, dass die Reservistengruppe bei diesem Pflegeeinsatz auch zufällig die letzte Ruhestätte eines Onkels des ehemaligen langjährigen Bremerhavener SPD-Bürgerschaftsabgeordneten und früheren Sozialdezernenten, Wilfried Töpfer, neu gestalten durfte.
"Mein aus Mühlheim a. d. Ruhr stammender Onkel Paul Töpfer ist am 1. Oktober 1941 im Alter von 25 Jahren bei einem Luftangriff der Alliierten in Cherbourg gefallen. Ich bin dem Volksbund, deren Mitglied ich auch bin, außerordentlich dankbar, dass das Grab meines Onkels auch viele Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges wieder würdevoller gestaltet worden ist. Damit bleibt Marigny ein sehr wichtiger Ort der Erinnerung an meinen Onkel, den ich, weil ich erst 4 Jahre nach seinem Tod gestorben bin, bisher nur von wenigen Bildern kannte", so Töpfer.

Landesvertretertag des Landesverbandes Bremen

Präsident Markus Meckel als Gast

Am Dienstag, dem 10. Mai 2016 fand im Haus der Deutschen Rentenversicherung der Landesvertretertag des Landesverbandes Bremen statt. Die Mitglieder des Landesvorstandes, die Delegierten und anwesenden Gäste nahmen an diesem Abend u. a.  die Tätigkeitsberichte des Landesvorstandes, der Geschäftsführerin, der Bildungsreferentin sowie des Schatzmeisters entgegen und wählten die Mitglieder des Landesvorstandes. Oberst a. D. Dietmar Werstler wurde in seinem Amt als Landesvorsitzender bestätigt. Als stellvertretende Landesvorsitzende wurden Herr Dr. Thomas vom Bruch, MdBB und Herr Dr. Rainer Paulenz aus Bremerhaven gewählt. Als besonderen Gast konnte der Landesverband Bremen den Präsidenten des Volksbundes, Markus Meckel begrüßen, der die Anwesenden über aktuelle und geplante Projekte und zum Stand des Leitbildes für den Volksbund informierte.

Dietmar Werstler (li.), Markus Meckel (re.)

Jahresanfangstreffen 2016

Der Kreisverband Bremerhaven hatte für den 18. Februar 2016 zu seinem 10. Jahresanfangstreffen wieder in das Haus am Blink eingeladen. Dieser Einladung zum einem gemütlichen Beisammensein und einem Grünkohlessen sind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Gäste gefolgt.

Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Bremerhaven

Am 1. Oktober 2015 fand im "Haus am Blink" die erste Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Bremerhaven statt. Während dieser Veranstaltung wurde Jürgen Sandmann für seine 40-jährige Mitgliedschaft im Volksbund geehrt. Außerdem wurden die Delegierten für den Landesvorstand und die Mitglieder des neuen Kreisvorstandes gewählt. Der neue Kreisvorsitzende ist Dr. Rainer Paulenz und Jens Bek wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Durch den Landesvorsitzenden Dietmar Werstler wurde der ausscheidenden Vorsitzenden Manuela Mahnke der Dank für ihre Arbeit ausgesprochen.

v.l.n.r. M. Mahnke, J. Sandmann, D. Werstler
v.l.n.r. Dr. R. Paulenz, J. Bek
v.l.n.r. D. Werstler, M. Mahnke
Foto Schimanke

Kranzniederlegung
1. September 2015

Die Kreisvorsitzende Bremerhaven des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge Manuela Mahnke, Werner Ihnen als Vertreter der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bremerhaven und ebenfalls Mitglied im Kreisvorstand Bremerhaven des Volksbundes, der DGB-Vorsitzende Karsten Behrenwald und Marek Sorgorwicki, Vizekonsul des Generalkonsulates der Republik Polen in Hamburg, haben zum Gedenken an die Opfer des Krieges Kränze niedergelegt. (Artikel Nordsee-Zeitung vom 2. Sept. 2015)

Kranzniederlegung am 14. Juni 2015

Am "Ehrenmal für im 2. Weltkrieg gefallene Frauen und Kinder aus Wesermünde" fand am 14. Juni 2015 unter Beteiligung des Kreisverbandes Bremerhaven im Bürgerpark Bremerhaven eine Kranzniederlegung statt.

Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken (re.) und Rosemarie Blum, Vorsitzende des Bürgervereins Geestemünde (li.)

Nachruf Günter Lemke

Mit Bedauern und Trauer haben wir vom Tod unseres langjährigen Vorstandsmitgliedes Günter Lemke (16.01.1931 - 22.04.2015) erfahren. Viele Jahre war Günter Lemke als Mitglied des Kreisvorstandes Bremerhaven im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. tätig. Im Sinne der Arbeit des Volksbundes hat er sich intensiv für die Belange der Völkerverständigung und der Freundschaft über Grenzen hinaus engagiert. Er wird uns stets in guter Erinnerung bleiben.

Volkstrauertag 2014

Die Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag am 16. November 2014 fand wie in jedem Jahr um 11:45 Uhr in der Kapelle auf dem Geestemünder Friedhof, Feldstraße statt.

 

 

 

Gedenken zum Antikriegstag

Am 1. September 2014 haben Vertreterinnen und Vertreter des Deutschen Gewerkschaftsbundes, des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (Kreisvorsitzende Bremerhaven Manuela Mahnke) und der Deutsch-polnischen Gesellschaft am Mahnmal vor der Großen Kirche Kränze zu Ehren der Kriegstoten niedergelegt.
(Artikel Nordsee-Zeitung vom 2. Sept. 2014)

(Artikel Nordsee-Zeitung vom 2. Sept. 2014)

 

 

 

Reservisteneinsatz in Bremerhaven

Mehrmals waren die Bremerhavener Reservisten bereits im Ausland auf Kriegsgräberpflegeeinsätzen, so in der Russischen Föderation und in Dänemark. Dieses Mal konnten sie in Bremerhaven auf dem Friedhof Wulsdorf helfen. "Wir dienen der Allgemeinheit", so Holger Sachse.

Denn am 2. August 2014 waren die Reservisten als ehrenamtliche Helfer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. auf der Ehrenanlage des Wulsdorfer Friedhofes im Einsatz.

Sie säuberten die Ehrenanlage für die Bombenopfer des II. Weltkrieges von Unkraut und Moos, stachen Rasenkanten ab und reinigten die empfindlichen Sandsteinplatten.

 

 

 

Kriegsgräberpflegeeinsatz

von Soldaten der Marineoperationsschule Bremerhaven auf der Kriegsgräberstätte Fredrikshavn/Dänemark

Vom 16. bis zum 27. Juni 2014 arbeiteten 2 Soldatinnen und 7 Soldaten der Marineoperationsschule Bremerhaven in der dänischen Partnerstadt Frederikshavn. Die Soldaten/innen waren 11 Tage auf der dortigen Kriegsgräberstätte, um Gräber gefallener Soldaten aus dem 2. Weltkrieg wieder herzurichten.

Am 24. Juni 2014 fand auf der Kriegsgräberstätte eine Gedenkveranstaltung mit dem Stadtverordnetenvorsteher aus Bremerhaven Artur Beneken, einer Delegation des Volksbundes aus Bremen – bestehend aus dem Landesvorsitzenden Dietmar Werstler, dem stellvertretenden Landesvorsitzenden Werner Ihnen, der Geschäftsführerin des Volksbundes in Bremen Isa Nolle, der Kreisvorsitzenden Bremerhaven Manuela Mahnke – und mit Vertretern der Stadt Frederikshavn statt.

 

 

 

Jahresanfangstreffen

Für den 4. Februar 2014 hatte der Kreisverband Bremerhaven zu seinem 8. Jahresanfangstreffen in das Haus am Blink eingeladen. Dieser Einladung sind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Gäste gefolgt.

Durch den Landesvorsitzenden, Dietmar Werstler, und die Kreisvorsitzende Bremerhaven, Manuela Mahnke, wurde in Anerkennung ihrer Verdienste Herrn Hauptfeldwebel d. R. Karl-Reimar Hinrichs die Goldene Ehrennadel und Herrn Werner Ihnen die Weißgoldene Ehrennadel verliehen.

  

 

 

v.l.: Ian Lawson, Campleiter Samuel Njiki Njiki, The High Sheriff of Staffordshire Susie Lillingston, Manuela Mahnke MdBB, Father Graham Bott, Derek Ellison von der Royal British Legion

Delegationsreise

Anlässlich der Gedenkveranstaltung im Workcamp Cannock Chase/Großbritannien traf die Kreisvorsitzende, Manuela Mahnke, auf Persönlichkeiten der Grafschaft Staffordshire.

 

 

v.l.n.r.: W. Ihnen, I. Nolle, M. Mahnke

Neue Vorsitzende im Kreisverband Bremerhaven!

Während der April-Sitzung des Kreisvorstandes Bremerhaven überreichte die Landesgeschäftsführerin Isa Nolle der neuen Vorsitzenden im Kreisverband, Manuela Mahnke, sowie dem ausscheidenden Vorsitzenden, Werner Ihnen, einen Blumenstrauß. Sie dankte Herrn Ihnen für seine bisherige Tätigkeit und freut sich auf die Zusammenarbeit mit Frau Mahnke.

 

 

Jahresanfangstreffen

Der Kreisverband Bremerhaven hatte Freunde und Förderer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge am 21. Februar 2013 zu seinem 7. Jahresanfangstreffen in das Haus am Blink eingeladen. Der Kreisvorsitzende, Werner Ihnen, gab einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Als Dankeschön für ihren Einsatz wurden im Beisein des Vizepräsidenten des Volksbundes, Herrn Prof. Volker Hannemann, durch Herrn Ihnen und den Landesvorsitzenden, Herrn Dietmar Werstler, Sammler/innen und Reservisten mit Ehrennadeln des Volksbundes geehrt.

 

 

1. Volkstrauertag 2012

Der Volkstrauertag erinnert nicht nur an die Opfer der Kriege und der Gewaltherrschaften. Dieser Tag macht uns allen deutlich, wie wichtig der Frieden zwischen den Menschen und den Nationen ist, wie notwendig das Lernen aus der Vergangenheit!

Wir laden Sie herzlich ein zur Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag am 18. November 2012, um 11:45 Uhr, in die Kapelle auf dem Geestemünder Friedhof, Feldstraße.

 

 

2. "gut vorgesorgt: Vollmachten & Verfügungen"

Haben Sie sich auch schon immer mal wieder gefragt, ob Sie eine Patientenverfügung benötigen oder was alles in einer Vorsorgevollmaht geregelt wird? Seit mehr als zehn Jahren bieten wir auf Wunsch unserer Förderer mit großem Erfolg Informationsvorträge zum Thema Testamentsgestaltung und Vorsorge an. Dabei tauchen immer wieder Fragen zu den wichtigen Bereichen der Vorsorgevollmachten und -verfügungen auf. Wir möchten Sie auch zu diesem Thema informieren.

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 16:00 Uhr, "Haus am Blink", Adolf-Butenandt-Straße 7,
27580 Bremerhaven

3. Volkstrauertag 2011

Wenn wir am 13. Novmber - am Volkstrauertag - der Opfer von Krieg und Gewalt gedenken, dann denken viele von uns an einen ganz besonderen Menschen aus dem eigenen Familien- und Freundeskreis. Sie erinnern sich an ihn, wer er war und wie er war, was er an besonderen Talenten hatte. Der Tod eines jeden von ihnen hat die Welt um diesen Beitrag ärmer gemacht.

Die zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag findet in der Friedhofskapelle auf dem Geestemünder Friedhof mit anschließender Kranzniederlegung am Sonntag,
dem 13. November 2011, 11:45 Uhr
statt.

 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel