Wanderausstellung "Den Blick gegen das Vergessen gerichtet"

14. September 2017

Am 12. September 2017 wurde in der Schule am Lehrer Markt in Bremerhaven die Wanderausstellung "Den Blick gegen das Vergessen gerichtet" eröffnet. Isa Nolle hielt das Grußwort und Werner Ihnen, Mitglied des Kreisverbandes Bremerhaven, war als Zeitzeuge geladen.
Voneinander lernen und Vorurteile abbauen. Das sind die grundlegenden Aufgaben aller Generationen für ein friedliches Europa in der Zukunft. Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft hat der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge "Den Blick gegen das Vergessen gerichtet" und eine Foto-/Textwerkstatt mit jungen Menschen aus verschiedenen Ländern in der Jugendbegegnungsstätte Golm/Usedom des Volksbundes durchgeführt. Die Ergebnisse werden in dieser Wanderausstellung gezeigt.
Die Jugendlichen besichtigten den Golm auf Usedom, eine der größten deutschen Kriegsgräberstätten, die deutsche Kriegsgräberstätte in Stare Czarnowo und den Zentralfriedhof von Szczecin/Stettin mit dem Denkmal der Waffenbrüderschaft und dem Denkmal für die Opfer der Konzentrationslager in Polen. Diese Orte des Gedenkens und der Erinnerung warfen bei den Jugendlichen viele existenzielle Fragen auf. Ihre vielfältigen Antworten finden Sie in dieser Ausstellung. Sie zeugen von einer intensiven und empathischen Auseinandersetzung mit dem Thema Kriegsverbrechen, mit einzelnen Soldatenbiografien, mit der Schuld und der Verantwortung von Tätern, dem Schmerz und dem Leid von Opfern und der besonderen Bedeutung, die der Kriegsgräberfürsorge für die Erinnerungskultur, die Friedens- und Versöhnungsarbeit der Nachfahren, zukommt.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel