Die Ziele, die wir mit unserer Schularbeit verfolgen, sind:

 

  • einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten,

  • die Erziehung zur gesellschaftspolitischen Verantwortung unter friedenspädagogischen Aspekten zu unterstützen,

  • die Weiterführung des Gedenkens an die Opfer von Krieg und Gewalt und daraus folgend die Mahnung zum Frieden,

  • den Dialog zwischen den Generationen zu fördern.

 

Ausgangspunkt unserer Arbeit sind die Kriegsgräber- und Gedenkstätten, anhand derer wir den Jugendlichen einen nachhaltigen Eindruck der menschenverachtenden Folgen von Krieg und Gewalt aufzeigen wollen.

In unserer Schularbeit arbeiten wir mit den Empfehlungen der Kultusminister und des Bundeselternrates. Eine Auswahl unserer Projekte steht nachfolgend:

 

Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Bereich der historisch-politischen Bildung und der Friedenspädagogik

 

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Ansprechpartner

Fragen zur Schularbeit?

Ansprechpartnerin ist
Anke Büttgen, Referentin für Jugend-, Schul- und Bildungsarbeit

Landesverband Bremen
Rembertistraße 28
D-28203 Bremen
Tel. +49 (0) 421 / 32 40 05
Mail: schule-bremen(at)volksbund.de

Die neue Broschüre zur Jugend- und Bildungsarbeit ist nun in der Volksbund-Mediathek online:

http://www.volksbund.de/mediathek/mediathek-detail/erlebte-geschichte-1.html#