Datum: 7. März 2017
Ganztägig

„Migrationsland Westfalen?“ Die vergessene (Vor-)Geschichte eines aktuellen Themas

Referent: Journalist, Historiker und Buchautor Gisbert Strotdrees

Ort: Altes Lehrerseminar, Freckenhorster Straße 43, 48231 Warendorf

Fremde in Westfalen und Westfalen in der Fremde: Warum haben sie sich auf den Weg gemacht? Was trieb sie außer Landes – und was zog sie an? Welche Spuren haben sie in ihrer jeweiligen neuen Heimat hinterlassen? Wie sind die Fremden von den Einheimischen in Westfalen, bzw. wie sind die Westfalen in der Fremde aufgenommen worden? Schon seit vielen Jahren beschäftigt sich Gisbert Strotdrees mit diesem Thema und stellt nun Hintergründe und neue Forschungen vor.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Volkshochschule (VHS) in Warendorf. Die Veranstaltung steht im Zusammenhang mit der Schulausstellung des Volksbundes „geflohen, vertrieben – angekommen!?“, die noch bis zum 31. März in der VHS zu sehen sein wird.

Datum: 7. März 2017
Organisator: BV Münster
Veranstaltungsort: Warendorf Deutschland

Kategorie: Informationsveranstaltungen

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel