St. Petersburg - Sologubowka in Russland

Am 9. September 2000 wurde der deutsche Soldatenfriedhof
St. Petersburg - Sologubowka der Öffentlichkeit übergeben. Über 1 000 Menschen aus Deutschland und Russland setzten gemeinsam ein Zeichen für Versöhnung und Frieden. 

Mit Abschluss der Zubettungen werden hier etwa 80 000 deutsche Soldaten eine endgültige Ruhestätte erhalten.
St. Petersburg - Sologubowka wird damit die weltweit größte deutsche Kriegsgräberstätte.

Die ersten drei Friedensbäume - zwei russische Birken und eine deutsche Eiche - wurden bei der Einweihungsfeier gepflanzt. Weitere rund 400 Friedensbäume wachsen auf und neben dem Friedhof. 

Die Bäume sind mit Granitsteinen, auf denen die Baumnummer steht, gekennzeichnet. Am Friedhofseingang liegen Listen mit den Baumnummern und den dazugehörigen Paten sowie die Ehrenbücher mit den Widmungen aus.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel