Jugendbegegnungen

Sich auf den Weg machen, um mit anderen Jugendlichen für einen begrenzten Zeitraum unter einem Dach zu leben, Spaß zu haben, Neues kennen zu lernen, sich gegenseitig zu fordern und zu fördern, Geschichte mal nicht über abstrakte Zahlen und Fakten, sondern an authentischen Orten zu erleben und mit konkreten Schicksalen zu verbinden, Freundschaften zu schließen, 'Überliefertes' kritisch zu hinterfragen, Antworten auf eigene Fragen zu finden und dabei im Austausch mit den anderen 'Zeitreisenden' zu einem friedlichen Miteinander beizutragen.  

All das und viel mehr erwartet Jugendliche und junge Erwachsene, wenn sie sich auf das 'Abenteuer' Jugendbegegnung oder Workcamp einlassen. Dieses Zeitalter begann im Jahr 1953 mit dem ersten offiziellen Workcamp im belgischen Lommel und setzt sich fort mit den bi-, tri- und internationalen Jugendbegegnungen der Gegenwart!

Gemeinsam blicken wir also auf einen reichen Erfahrungsschatz in der Organisation von Workcamps und Jugendbegegnungen zurück. 2016 haben die Landesverbände des Volksbundes die jährliche Organisation des Angebots allerdings an das Kompetenzcenter Internationale Jugendbegegnungen abgegeben, das fortan erster Ansprechpartner für Interessenten ist. Bei der Suche nach konkreten Angeboten bitte hier klicken.

Allerdings: Sofern die Jugendbegegnungen in Hessen stattfinden, sitzt das Team des Landesverbandes bei der Organisation „mit im Boot“, da einzelne Inhalte und Programmpunkte von uns initiiert, vorbereitet und umgesetzt werden. Zudem ist der Freiwillige des Landesverbandes jeweils als Teamer im ehrenamtlichen Betreuungsteam der internationalen Jugendbegegnung in Hessen aktiv. Wie der Einsatz als Teamer dann erlebt wurde, kann im Jahresbericht des Freiwilligen nachgelesen werden. Also, bei Interesse lohnt sich immer auch die Kontaktaufnahme mit uns!

Trinationale Jugendbegegnung 2013 in Hessen, Bosnien und Herzegowina und Polen, Foto: LV Hessen
Gedenkaktion "Remembering Refugees" im Rahmen der internationalen Jugendbegegnung 2015 in Frankfurt am Main, Foto: Viola Krause

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Kontakt Bundesgeschäftsstelle

Kompetenzcenter Internationale Jugendbegegnungen

Werner-Hilpert-Straße 2
D 34117 Kassel

0561 7009-184

workcamps(at)volksbund.de

Kontakt Landesverband

Referat für Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Sandweg 7

60316 Frankfurt am Main

069 / 944907 - 11

bildung-hessen(at)volksbund.de