Jugendbegegnung Bosnien-Herzegowina 2011, Foto: Claudia Byczynski

BOSNIEN-HERZEGOWINA 

Srebrenica - Tuzla - Sarajevo

Deutsch-bosnische Jugendbegegnung

09.07. - 23.07.2011

 

Nie wieder…wir engagieren uns! Menschenrechtsverletzungen im Bewusstsein von Jugendlichen aus Deutschland und Bosnien-Herzegowina

Bosnien und Herzegowina ist einer der jungen Balkanstaaten, in denen es seit Jahrhunderten ein Nebeneinander von verschiedenen Religionen und ethnischen Gruppierungen gibt. Diese Vielfalt führte oft zu Konflikten, zuletzt dem Bosnienkrieg 1992-1995, in dem etwa 100.000 Menschen starben. 20 Jugendliche aus Deutschland und Bosnien-Herzegowina haben sich 14 Tage lang in Workshops und Exkursionen intensiv mit dem Leben während des Krieges und der Zeit bis heute beschäftigen. Hierzu gehörte unter anderem ein Besuch der Gedenkstätte Potocari und ein Pflegeeinsatz auf dem dortigen Friedhof. In Potocari sind tausende männliche Bosniaken beerdigt, die im Juli 1995 in Srebrenica ermordet wurden. Das Massaker von Srebrenica gilt als schwerstes Kriegsverbrechen in Europa seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges.

Menschenrechte in Vergangenheit und Gegenwart

Eine besondere Projektarbeit kennzeichnete das zweiwöchige Begegnungs-Programm. Ausgehend von Zeitzeugenbegegnungen und einer intensiven Auseinandersetzung mit der jeweils eigenen und fremden Geschichte wurden Kriegsverbrechen unter dem Gesichtspunkt der Menschenrechtsverletzung untersucht.
In einem zweiten Schritt setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Frage auseinander, wo sie selbst Diskriminierung erfahren oder dulden.

Ergebnis: zweisprachige Projektbroschüre 

Als Ergebnis entstand eine zweisprachige Projektbroschüre. Diese kann auf der Projektseite als PDF-Dokument gelesen werden.

Projektseite "Nie wieder…wir engagieren uns!"

Das Projekt wurde gefördert im Programm EUROPEANS FOR PEACE der Stiftung
"Erinnerung, Verantwortung und Zukunft"
sowie von der Stiftung Gedenken und Frieden.

 

 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Link zu unserem Partner

Diese Seite empfehlen

Teilen |

My Great Web page