• Video
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Kriegsgräberstätten

Es gab mehrere Anlässe zur Gedenkveranstaltung am 9. September in Sebesh (Russ. Föderation). Der Friedhof wurde vor zehn Jahren eingeweiht. Bis 31.12.2016 wurden dort 34.991 Tote bestattet und Stelen mit 18.477 Namen beschriftet. Die Zubettungen von Toten und Beschriftungen von Namen werden kontinuierlich weiter durchgeführt. Ebenfalls seit zehn Jahren führen deutsche und russische Soldaten gemeinsam Pflegeeinsätze auf den Kriegsgräberstätten durch. Dabei ist auch das 25-jährige Bestehen des deutsch-russischen Kriegsgräberabkommen eine Grundlage der Zusammenarbeit zwischen der Bundesrepublik und den Ländern der Russischen Föderation.

Vinzent Cieluch wurde als einer von fünf Toten feierlich auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh eingebettet. Er starb am 10. März 1944 in Schestowo. Dass er nun auf dem Friedhof in Sebesh ein würdiges Grab findet, ist für seine Angehörigen ein großer Trost. Die zwanzigjährige Urenkelin hatte sich nach erfolgloser Suche an den Volksbund gewandt und erhielt vor wenigen Tagen die Gewissheit, dass Vinzent Cieluch gefunden und identifiziert wurde.

Die Gedenkveranstaltung auf der Deutschen Kriegsgräberstätte in Sebesh begann mit einer Kranzniederlegung zum Gedenken an die sowjetischen Kriegstoten. Vera Wassiljewna Jemeljanowa, Erste Stellvertreterin des Gouverneurs des Gebietes Pskow und der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation, Rüdiger Freiherr von Fritsch-Seerhausen waren Redner, die Gedenkansprachen halten Walerij Bronislawowitsch Kudinskij als Vertreter des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation und der Präsident des Volksbundes, Wolfgang Schneiderhan. Teilnehmer der Gedenkveranstaltung waren zahlreiche Angehörige aus Deutschland und viele russische Gäste.

Nach 1945 wurden Millionen Menschen in Osteuropa vermisst. Der Volksbund arbeitet gemeinsam mit der Deutschen Dienststelle in Berlin daran, die Gebeine der Toten in mühevoller Recherchearbeit zu identifizieren und für ein würdiges Begräbnis zu sorgen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Publikation
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Zeitschrift

aktuelle Informationen zu unserer Arbeit

Gerne können Sie sich die Zeitschrift auch automatisch als Online-Ausgabe per E-Mail zusenden lassen

Anzeigen 0 B Jetzt bestellen

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Ausstellung
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Jugend & Bildung

Die 16-teilige Posterausstellung „Menschenrechte im Krieg“ im Format A1 ist Bestandteil unseres Bildungspakets zum Thema „Krieg und Menschenrechte“ für Sek I und II, die außerdem eine pädagogische Handreichung und pädagogische Module enthält.

Weitere Informationen finden Sie hier

Die Ausstellung bildet die historische Entwicklung der Menschenrechte und deren Bedeutung für die Arbeit des Volksbundes sowie die Ahndung von Menschenrechtsverletzungen in aktuellen Konflikten ab. Die Geschichte der Genfer Konventionen wird ebenso dargestellt wie die Rolle des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes. Exemplarische Biografien zeigen Opfer von Menschenrechtsverletzungen, aber auch Menschen, die sich im Kampf für Menschenrechte verdient gemacht haben.

Diese Posterausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Nürnberger Menschenrechtszentrum und dem wissenschaftlichen Beirat des Volksbundes. Sie ist mit viel Bildmaterial und kurzen, prägnanten Texten so aufgebaut, dass sie vom Hauptschul- bis hin zum Gymnasialbereich und auch außerschulisch nutzbar ist.

Sie können die Poster kostenlos per E-Mail an schule@volksbund.de oder über Ihren jeweiligen Landesverband bestellen: volksbund.de/landesverbaende

Ein Aufstellersystem für die Präsentation der Posterausstellung kann kostenlos direkt über ihren Landesverband entliehen werden: volksbund.de/landesverbaende

Begleitmaterial zur Ausstellung:

Zur Ausstellung bieten wir Ihnen Fragebögen für die SEK I und SEK II an. Diese ermöglichen den Schülerinnen und Schülern, die Inhalte einzeln oder in Gruppen zu erschließen bzw. zu vertiefen. Lösungsbögen senden wir Ihnen auf Anfrage bei schule@volksbund.de gern zu.

Zudem ist parallel zur Ausstellung eine umfangreiche pädagogische Handreichung unter dem Titel: „Krieg und Menschenrechte“ in der Reihe „BEISPIELE PRAXIS“ erschienen. 

Diese enthält neben historischen Hintergründen und aktuellen Bezügen zum Thema vor allem didaktische Hinweise und konkrete Material- und Arbeitsvorschläge für den Unterricht. Das vielfältige Material, in das aktuelle Forschungsergebnisse eingeflossen sind, eignet sich gleichermaßen für die schulische und außerschulische historisch-politische Bildung junger Menschen.

Die Handreichung können Sie hier als PDF-Vollversion herunterladen oder unter schule@volksbund.de sowie bei Ihren Landesverbänden als Printversion bestellen: volksbund.de/landesverbaende

Bei Fragen zum Bildungspaket „Krieg und Menschrechte“erreichen Sie das Kompetenzcenter Friedenspädagogisches Arbeiten an Schulen und Hochschulen unter schule@volksbund.de sowie telefonisch unter 0561-7009-292 und -243 oder per Telefax: 0561-7009-221.

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

Leseproben

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Anzeigen
  • Bundesgeschäftsstelle

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“: So steht es in Artikel 1 unseres Grundgesetzes. Diese Rechte müssen geschützt werden. Es bedarf dazu einer funktionierenden Gewalten-teilung in der Demokratie, es bedarf einer klugen und friedensorientierten Politik, es bedarf aber auch des Engagements jedes und jeder Einzelnen.

Der Volkstrauertag 2017 steht deshalb nicht nur im Zeichen der Erinnerung an die Opfer der Kriege, sondern auch unter dem Thema „Krieg und Menschenrechte“. Die wichtige Botschaft, sich für Menschenrechte einzusetzen, ist gerade mit Blick auf die derzeitigen Krisen aktuell und Mahnung für die Zukunft.

Unterstützen Sie unsere Aktion durch die Veröffentlichung einer Freianzeige. Mit einem Klick auf "Anzeigen" können Sie sich die Freianzeigen als Druck-PDF direkt herunterladen.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie die Anzeigen in einem Sonderformat?

Dann schreiben Sie eine E-Mail an anzeigen(at)volksbund.de oder wenden Sie sich telefonisch an Herrn Alexander Schreiber unter 0561-7009-232.

Anzeigen 0 B

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Informationsmaterial
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Volkstrauertag

Kurzinformation auf 2 Seiten DIN A4

Weitere Informationen unter: www.volkstrauertag.de

Anzeigen 0 B Als PDF bestellen

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Ausstellung
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Jugend & Bildung

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Informationsmaterial
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Jugend & Bildung

Für den Einsatz in Schulen und Bildungseinrichtungen stellen wir pädagogische Materialien und Arbeitsblätter mit direktem Bezug zu den einzelnen Ebenen der App kostenlos zur Verfügung. Dazu zählen auch didaktische Hinweise, sowie ein Manual für Lehrkräfte.

Anzeigen 0 B Als PDF bestellen

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Informationsmaterial
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Jugend & Bildung

Für den Einsatz in Schulen und Bildungseinrichtungen stellen wir pädagogische Materialien und Arbeitsblätter mit direktem Bezug zu den einzelnen Ebenen der App kostenlos zur Verfügung. Dazu zählen auch didaktische Hinweise, sowie ein Manual für Lehrkräfte.

Anzeigen 0 B Als PDF bestellen

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Informationsmaterial
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Jugend & Bildung

Für den Einsatz in Schulen und Bildungseinrichtungen stellen wir pädagogische Materialien und Arbeitsblätter mit direktem Bezug zu den einzelnen Ebenen der App kostenlos zur Verfügung. Dazu zählen auch didaktische Hinweise, sowie ein Manual für Lehrkräfte.

Anzeigen 0 B Als PDF bestellen

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Informationsmaterial
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Jugend & Bildung

Zu unserer Ausstellung "1. Weltkrieg - 14/18 Mitten in Europa" bieten wir Fragebögen für den Unterricht an. Diese ermöglichen den Schülerinnen und Schülern, die Inhalte einzeln oder in Gruppen zu erschließen bzw. zu vertiefen.

Lösungsbögen senden wir Ihnen auf Anfrage bei schule@volksbund.de gern zu.

Anzeigen 0 B Als PDF bestellen

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Informationsmaterial
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Bildungspakete

Für uns stehen politisch-historische Bildungsarbeit und Friedensarbeit an erster Stelle. Neben zahlreichen Projektmöglichkeiten bieten wir für Pädagoginnen und Pädagogen eine Reihe von Materialien an.

Nachstehend finden Sie die einzelnen Bestandteile zu unserem Bildungspaket "Erster Weltkrieg":

Ausstellung

Publikation "1. Weltkrieg - 14/18 Mitten in Europa"

Fragebogen zur Ausstellung "1. Weltkrieg - 14/18 Mitten in Europa"

- Flyer zur App "Lost Generation"

- App "Lost Generation"

- Arbeitsblätter "Lost Generation"

- Didaktische Hinweise zur App "Lost Generation"

- Manual für den Einstieg zur App "Lost Generation"

Bei Fragen zum Bildungspaket erreichen Sie das Kompetenzcenter Friedenspädagogisches Arbeiten an Schulen und Hochschulen unter schule@volksbund.de sowie telefonisch unter 0561-7009-292 und -243 oder per Telefax: 0561-7009-221.

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Informationsmaterial
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Jugend & Bildung

Zu unserer Ausstellung "geflohen, vertrieben - angekommen?!" bieten wir Fragebögen für den Unterricht an. Diese ermöglichen den Schülerinnen und Schülern, die Inhalte einzeln oder in Gruppen zu erschließen bzw. zu vertiefen.

Lösungsbögen senden wir Ihnen auf Anfrage bei schule@volksbund.de gern zu.

Anzeigen 0 B Als PDF bestellen

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Informationsmaterial
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Bildungspakete

Für uns stehen politisch-historische Bildungsarbeit und Friedensarbeit an erster Stelle. Neben zahlreichen Projektmöglichkeiten bieten wir für Pädagoginnen und Pädagogen eine Reihe von Materialien an.

Nachstehend finden Sie die einzelnen Bestandteile zu unserem Bildungspaket "Flucht und Gewaltmigration":

Flyer

Ausstellung

Publikation "geflohen, vertrieben - angekommen?!"

- Fragebogen zur Ausstellung "geflohen, vertrieben - angekommen?!"

Digitales Geschichtsspiel "Swinemünde"

Handreichung für das digitale Geschichtsspiel "Swinemünde"

Bei Fragen zum Bildungspaket erreichen Sie das Kompetenzcenter Friedenspädagogisches Arbeiten an Schulen und Hochschulen unter schule@volksbund.de sowie telefonisch unter 0561-7009-292 und -243 oder per Telefax: 0561-7009-221.

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.