Internationaler Preis des Westfälischen Friedens

Preisträger 2014: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. – Jugendarbeit

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. erhält und betreut Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft im Ausland. Als einziger Kriegsgräberdienst weltweit betreibt der Volksbund eine eigene Jugendarbeit sowie eigene Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten.

Der Volksbund nimmt die Kriegsgräberfürsorge zwar im Auftrag der Bundesregierung wahr, finanziert seine Arbeit jedoch weitgehend selbst durch die Spenden seiner Mitglieder und Förderer. Die Erstattungen des Bundes decken lediglich etwa 25 Prozent der notwendigen Finanzmittel.

Kriegsgräberstätten sind unter besonderem rechtlichen Schutz stehende, auf unbegrenzte Dauer angelegte Friedhöfe, die die Lebenden eindringlich zum Frieden mahnen. Sie sind Orte individueller Trauer und kollektiven Gedenkens, aber auch Orte internationaler Begegnung und Lernorte der Geschichte.

Im Sinne dieser Überzeugung kommen in den Workcamps, Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten des Volksbundes jedes Jahr Tausende junger Menschen aus ganz Europa zusammen. Die Einrichtungen befinden sich in Ysselsteyn (NL), in Lommel (B), in Niederbronn (F) und auf der Insel Usedom (D). Da alle Begegnungsstätten in direkter Nachbarschaft deutscher Kriegsgräberstätten liegen, bieten sie den Teilnehmern eine einmalige Form der Geschichtsvermittlung.

Die Zusammenkünfte der jungen Europäer tragen dazu bei, durch die Begegnung mit der Bevölkerung des Gastlandes gegenseitiges Verständnis zu entwickeln und Vorurteile abzubauen. So leisten sie einen aktiven Beitrag zur internationalen Verständigung.

Lokale Beteiligungsmöglichkeiten bieten die Jugendarbeitskreise. Gemeinsam engagieren sich die jungen Menschen bei Pflegeeinsätzen auf regionalen Kriegsgräberstätten, in Diskussionsrunden und Zeitzeugengesprächen, aber auch auf Sportveranstaltungen.

Das Leitwort der Jugendarbeit bringt ihre Einzigartigkeit auf den Punkt: „Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“.

Textquelle: www.wirtschaftliche-gesellschaft.de

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel