JAK-Volleyballturnier in Bremen

Unser Team bei der Siegerehrung

Das traditionelle JAK-Volleyballturnier fand dieses Jahr vom 29. September bis zum 1. Oktober im Lidice Haus in Bremen statt. Neben Ruhm und Ehre gab es, wie jedes Jahr, wieder den begehrten Wanderpokal zu gewinnen. Nachdem unser sächsisches JAK-Team aus der Qualifikationsphase als Sieger hervorgegangen war, mussten wir uns leider im Finale dem Team aus Mecklenburg-Vorpommern geschlagen geben. Die rote Laterne ging an das Team aus Bremen, die ihren Heimvorteil nicht zu nutzen wussten ;) Das Wochenende nutzten wir aber nicht nur zum Austragen des Volleyballturniers, auch für das knüpfen neuer Kontakte und zum gegenseitigen Austausch war genug Zeit eingeplant. Wie jedes Jahr gab es für diese Veranstaltung eine inhaltliche Komponente, so besuchten wir am Samstagvormittag die Ausstellung „Vernichtungsort Malyi Trostenez. Geschichte und Erinnerung“ Auf Initiative des JAK-Bremen  wurden im Jahr 2010 in Gedenken an die Familie Josephs zwei Stolpersteine in der Rembertistraße verlegt. Wir nahmen an der Gedenkveranstaltung teil und legten symbolisch, wie nach jüdischem Brauch üblich, Steine für die Familie Josephs nieder.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel