AudioGuide "Waldfriedhof Halbe"

Der Waldfriedhof Halbe ist eine der größten Kriegsgräberstätten in Deutschland. Viele Menschen wissen nicht mehr, warum dieser Friedhof inmitten einer beliebten Urlaubsregion liegt. Was ist passiert, dass hier über 24.000 Tote in einem Wald bestattet werden mussten? Warum tragen die meisten Grabsteine keine Namen? Wer waren die Toten, wo kamen sie her und warum starben sie alle innerhalb weniger Tage?

Fast nichts erinnert mehr an die schrecklichen Ereignisse des Zweiten Weltkrieges, der wenige Tage vor der Kapitulation des nationalsozialistischen Deutschlands diese idyllische Landschaft verwüstete. Erst auf den zweiten Blick, oft nur unter Anleitung der ortskundigen Bevölkerung, kann man vereinzelt noch Spuren der damaligen Katastrophe entdecken. Nur die Gräber des Waldfriedhofes Halbe erinnern an diese Tage, die eine Landschaft und ihre Menschen nachhaltig geprägt haben.

Leider nimmt die Zahl der Zeitzeugen, die ihre damaligen Erlebnisse schildern können, stetig ab. Und so droht der Waldfriedhof Halbe zunehmend ein Ort der Stille zu werden, der sich den nachfolgenden Generationen immer weniger erschließt.

Um das zu verhindern, hat der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. den Audio­Guide Waldfriedhof Halbe entwickelt - einen Hörführer, der den Besucher an die interessantesten Orte des Friedhofes leitet. Ein Rundweg führt - vorbei an 16 Stationen - über die Kriegsgräberstätte sowie über den unmittelbar angrenzenden Zivilfriedhof. Zwei Sprecher informieren über die geschichtlichen Hintergründe, die Entstehung und Gestaltung der Kriegsgräber­stätte wie auch die Herkunft und die Todesumstände der verschiedenen Opfergruppen. Teilweise mit Musik untermalt und mit Geräuschen hinterlegt, wird eine Atmosphäre geschaffen, die den Zuhörer auch emotional fesselt. Ergänzt werden die Informationen durch Interviews mit mehreren Zeitzeugen. So wird in rund 60 Minuten Geschichte wieder lebendig.

Der Verlauf des Rundganges ist mit seinen einzelnen Stationen in der Übersicht auf der Rückseite dargestellt. Zusätzlich weisen Schilder mit einem symbolisierten Kopfhörer auf die einzelnen Hörstationen hin. Der AudioGuide Waldfriedhof Halbe kann kostenlos auf der Internetseite www.volksbund.de herunter geladen und auf MP3-Geräten wie auch entsprechend ausgerüsteten Mobiltelefonen abgespielt werden. Besucher, die kein eigenes Gerät besitzen, können sich im Informationsgebäude kostenlos den AudioGuide gegen Pfand ausleihen. Die Ausleihe ist von Montag bis Freitag in dem Zeitfenster von 08:00 bis 15:00 Uhr möglich.Wenn Ihnen der AudioGuide gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen würden.

Station 1: Der Kessel von Halbe
Station 2: Grab von Pfarrer Teichmann
Station 3: Die letzten Opfer
Station 4: Denkmal 1914/18
Station 5: Politischer Missbrauch der Toten
Station 6: Friedhofseingang
Station 7: Sowjetische Zwangsarbeiter
Station 8: Opfer der Militärjustiz
Station 9: Zubettungen
Station 10: Terrassen
Station 11: Das Kind NOEL
Station 12: Internierungslager Ketschendorf
Station 13: Mahnmal
Station 14: Hochkreuz
Station 15: Die Trauernde
Station 16: Gedenkraum

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.