• Ausstellung
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Jugend & Bildung

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Video
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Jugend & Bildung

In der Begegnung beschäftigten sich die Teilnehmenden gemeinsam mit dem Thema Diskriminierung aufgrund sexueller Orientierung und Geschlechterrollen in den teilnehmenden Ländern in Vergangenheit und Gegenwart. Die Jugendlichen haben Biografien von Menschen recherchiert, die im Nationalsozialismus verfolgt wurden und sich mit der aktuellen Situation von Diskriminierung in den drei Ländern und Maßnahmen dagegen auseinandergesetzt. Ein Fokus lag auf der Selbstreflexion und der Diskussion der eigenen Identität und Werte. Daneben war auch Kreativität gefragt: Das Ergebnis der Arbeit mit Forum Theater war eine Performance in Tuzla.

Das Projekt wurde im Programm Europeans for Peace der EVZ und durch das DPJW gefördert.

Weitere Informationen finden Sie hier

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Video
Die Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte (JBS) Golm und JBS Lommel repräsentierten im Juni den Volksbund beim European Remembrance Symposium 2017 in Brüssel. Dabei stellten sie die Bildungsarbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in 100 Sekunden in englische Sprache vor.

Weitere Informationen: www.volksbund.de

©Volksbund

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Geschichts- und Erinnerungstafeln
  • Niedersachsen
  • Kriegsgräberstätten

An diesem Projekt beteiligen sich Schulklassen und Konfirmandengruppen aus ganz Niedersachsen sowie die Teilnehmer internationaler Jugendbegegnungen, die jährlich in Sandbostel stattfinden.

Anzeigen 0 B

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Geschichts- und Erinnerungstafeln
  • Niedersachsen
  • Kriegsgräberstätten

Ein Projekt der Oberschule Bad Fallingbostel.

Anzeigen 0 B

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Geschichts- und Erinnerungstafeln
  • Niedersachsen
  • Kriegsgräberstätten

Ein Schulprojekt, an dem sich Jugendliche aus ganz Niedersachsen seit dem Jahr 2007 beteiligen.

Anzeigen 0 B

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Video
  • Sachsen-Anhalt
  • Jugend & Bildung
Vom 22. Juli bis 6. August 2016 kamen Jugendliche aus Ost- und Westeuropa zusammen, um sich im internationalen „Peace Monument“ Workcamp in Magdeburg für Frieden und Verständigung einzusetzen.

Das Workcamp wurde dabei von dem Teilnehmer Mattis Nothacker auf Video festgehalten. Aus dem dabei entstandenen Videomaterial wurde in den folgenden Monaten eine Dokumentation erstellt, welche die Highlights des Workcamps noch einmal Revuepassieren lässt.

Von dem Empfang im Rathaus der Stadt Magdeburg zu Beginn des Camps, über den Besuch der Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe, bis hin zum Peace Monument Workshop in der letzten Woche des Camps, gibt die Dokumentation einen Einblick in das Workcampgeschehen und untermalt dieses mit den Stimmen der Beteiligten. 

Zu Wort kommen neben den Teilnehmern des Workcamps auch Andreas Fröse Karow, Leiter der Gedenkstätte Feldscheune Isenschnibbe, Marcus Barwitzki, Künstler und Initiator des Peace Monument Projekts, und Herrn Dieter Steinecke Landesvorsitzender des Landesverbands Sachsen-Anhalt.

Weitere Informationen unter: www.volksbund.de/sachsen-anhalt und www.floris-pax.eu

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Video
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Jugend & Bildung
  • Kriegsgräberstätten

10. bis 22. Oktober 2016, Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm, Kamminke (Usedom)

Was heißt es von Zuhause fortzugehen? Was passiert alles unterwegs? Wie geht es nach dem Ankommen weiter?

In einem internationalen Theaterprojekt beschäftigen sich junge Menschen, die derzeit in Deutschland und Polen leben, mit dem Thema Flucht und Migration. Sie blicken dabei in die deutsche und polnische Geschichte und in unsere internationale Gegenwart. Sie sprechen und begegnen Menschen die aus unterschiedlichen Gründen ihr Zuhause verlassen mussten.

In einer Zeitzeugenbegegnung treffen die Projektteilnehmer Personen, die im Zusammenhang des Zweiten Weltkrieges geflüchtet oder deportiert wurden. Am 12. Oktober 2016 sprechen die Projektteilnehmer mit den Zeitzeugen Wolfgang Krueger aus Stapelfeld bei Hamburg und Czslaw Kuckiewicz aus Swinoujscie. Wolfgang Krueger flüchtet mit seiner Mutter und zwei Brüdern 1945 aus Hinterpommern in westliche Deutschland. Bei der Flucht kam sein älterer Bruder Martin bei der Bombardierung der Stadt Swinemünde ums Leben. Czslaw Kuckiewicz wurde als Kind mit seiner Familie von der sowjetischen Regierung nach Sibirien zur Zwangsarbeit deportiert. Später gelang ihm die Rückkehr nach Polen.

Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projektes haben selbst Fluchterfahrungen gemacht. Sie kommen aus aktuelle Bürgerkriegsregionen wie der Ukraine, Syrien und Venezuela.

Gemeinsam erarbeiten die Teilnehmer aus der Beschäftigung mit dem Thema Flucht Theateraktionen, die an verschiedenen Orten der deutsch-polnischen Grenzregion öffentlich gezeigt werden.

DVD-Booklet mit weiteren Informationen

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Geschichts- und Erinnerungstafeln
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Kriegsgräberstätten

Diese Tafel gibt dem Besucher vor Ort einen kurzen Überblick über die Kriegsgräberstätte.

Nähere Informationen zu Ysselsteyn in den Niederlanden

Anzeigen 0 B

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Geschichts- und Erinnerungstafeln
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Kriegsgräberstätten

Diese Tafel gibt dem Besucher vor Ort einen kurzen Überblick über die Kriegsgräberstätte.

Nähere Informationen zu Bourdon in Frankreich

Anzeigen 0 B

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Geschichts- und Erinnerungstafeln
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Kriegsgräberstätten

Diese Tafel gibt dem Besucher vor Ort einen kurzen Überblick über die Kriegsgräberstätte.

Nähere Informationen zu Zagreb-Mirogoj in Kroatien

Anzeigen 0 B

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Geschichts- und Erinnerungstafeln
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Kriegsgräberstätten

Diese Tafel gibt dem Besucher vor Ort einen kurzen Überblick über die Kriegsgräberstätte.

Nähere Informationen zu Wien in Österreich

Anzeigen 0 B

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Geschichts- und Erinnerungstafeln
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Kriegsgräberstätten

Diese Tafel gibt dem Besucher vor Ort einen kurzen Überblick über die Kriegsgräberstätte.

Nähere Informationen zu Vladslo in Belgien

Anzeigen 0 B

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.

  • Geschichts- und Erinnerungstafeln
  • Bundesgeschäftsstelle
  • Kriegsgräberstätten

Diese Tafel gibt dem Besucher vor Ort einen kurzen Überblick über die Kriegsgräberstätte.

Nähere Informationen zu Toila in Estland

Anzeigen 0 B

Ihre Spende

Unsere Medien stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Spende erwünscht.