Eingang zur JBS Lommel gesperrt

Bauarbeiten am maroden Kanalsystem notwendig

12. Oktober 2017

Rohrbruch: In der Bildungsstätte Lommel/Belgien ist der Eingang zum Hauptgebäude durch Bauarbeiten vorrübergehend gesperrt. (Foto: Ilona Grün)

In der belgischen Stadt Lommel gibt es in direkter Nachbarschaft zur deutschen Kriegsgräberstätte auch die gleichnamige Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte (JBS) des Volksbundes. Dort ist nun vorrübergehend der Eingangsbereich gesperrt. Hintergrund sind Baumaßnahmen an dem inzwischen in die Jahre gekommenen Abwasserkanalsystem.

Die notwendigen Reparaturmaßnahmen sind in Lommel bereits angelaufen, das teils marode Rohrsystem inzwischen freigelegt. Dadurch ist aber zugleich auch der Zugang zum Hauptgebäude der JBS nicht mehr begehbar. Für die Zwischenzeit wird der Ausweichweg über den Seiteneingang ausgeschildert. Der Volksbund bittet alle Besucher und Gäste um Verständnis für die Unannehmlichkeiten – und hofft, die Baumaßnahme möglichst bald abschließen zu können.