Krieg und Menschenrechte

Tagung der Leitungsteams der Workcamps und Jugendbegegnungen

9. März 2017 Heike Baumgärtner und Angelika Müller

Fotos: Heike Baumgärtner

30 junge ehrenamtliche Teamerinnen und Teamer aus ganz Deutschland und dem Ausland fanden sich vom 3.-5. März in der Jugendherberge Würzburg ein. Bei der Frühjahrstagung der Leitungsteams bereiteten sie sich intensiv darauf vor, das Schwerpunktthema des Volksbundes 2017, „Krieg und Menschenrechte“, in den diesjährigen internationalen Jugendbegegnungen und Bildungsprojekten umzusetzen.

Die Fortbildung begann mit einer begrifflichen und historischen Einführung ins Thema. So waren es vor allem die Lehren aus den Verbrechen des Zweiten Weltkrieges, die die Erklärung der Menschenrechte 1948 hervorbrachten, und damit auch ein neues Verständnis von Menschen- und Völkerrecht. Kriegsgräberstätten machen Menschenrechtsfragen greifbar und bieten eine Möglichkeit, sich intensiv mit Menschenrechtsverletzungen auseinanderzusetzen. Das Bildungspaket, das der Volksbund zum Jahresthema erstellt hat, bietet hierfür unterschiedliche praktische Zugänge.

Im Workshop am Samstag probierten die Teilnehmer/innen praktische Methoden, Herangehensweisen an das Thema im interkulturellen und internationalen Kontext der Bildungsarbeit des Volksbundes, Module und Spiele aus. Hierbei ging es vor allem um die Frage, wie man jungen Menschen den persönlichen Zugang zu diesem komplexen Thema ermöglichen kann, sie für Verletzungen der Menschenrechte im Alltag sensibilisiert und ein Bewusstsein schafft für die Bedeutung der Menschenrechte in einer pluralen Gesellschaft.

In einem weiteren Workshop brachten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre persönlichen Erfahrungen aus ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit ein. Dieser Erfahrungsaustausch unter den Leitungsteams ist besonders wichtig und motiviert für die Umsetzung der Ziele der Bildungsarbeit des Volksbundes. In Kleingruppen wurden Vorschläge und Ideen erarbeitet, wie das Jahresthema in den unterschiedlichen Projekten eingebracht und umgesetzt werden kann. Dabei entstanden auch Vorschläge für Aktionen zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember.

 

 

„Ein Wochenende mit viel Input ist vorbei – viel Input, der erstmal sacken und verarbeitet werden muss. Beim Treffen der Leitungsteams am vergangenen Wochenende in Würzburg ist, sicher nicht nur bei mir, viel hängen geblieben. Die aktive Auseinandersetzung mit dem Jahresthema des Volksbundes, ‚Krieg und Menschenrechte‘, die uns viele Ideen für Workshops und eine spielerische Sensibilisierung der Teilnehmer/innen für das Thema aufzeigte, macht definitiv Lust auf die bevorstehende Workcamp-Saison 2017.“
Johann-Christian Banz

 

 

 

 

„Diese Tagung ist eine tolle Plattform für den Austausch zwischen Ehrenamtlichen des Volksbundes, für die Weiterentwicklung eigener Fähigkeiten und Kompetenzen und natürlich für den Erwerb neuer Kenntnisse und Methoden. Mein Ziel für dieses Wochenende wurde erreicht: dank spannender Workshops und zahlreicher Diskussionen bekam ich einige schöne Anregungen, wie ich das Jahresthema ‚Krieg und Menschenrechte‘ in meinem Camp einführen kann.“
Daria Antonova