Gedenken an die Gefallenen der Schlacht an der Somme vor 100 Jahren

1. Februar 2016

Das Foto zeigt die deutsche Kriegsgräberstätte Fricourt, südlich der Stadt Lille/Frankreich.

Am 1. Juli 2016 jährt sich zum 100. Mal die Schlacht an der Somme. Dies nehmen der Volksbund wie auch unsere Partner, wie beispielsweise die britische Commonwealth War Graves Commission und die Gemeinden der Region Somme zum Anlass, Gedenkveranstaltungen in der Region durchzuführen.

Der Volksbund möchte Angehörige der damals Gefallenen und auch weitere Interessierte herzlich einladen bei der Gedenkveranstaltung am 1. Juli 2016, um 17.30h auf der deutschen Kriegsgräberstätte Fricourt (südlich Lille) sichtbar zu zeigen, dass die Leiden der Menschen in diesem ersten Weltkrieg und die Gefallenen nicht vergessen sind.

Aufgrund der derzeitigen Sicherheitslage in Frankreich ist eine Teilnahme ausschließlich nach einer erfolgreichen Anmeldung mit Sicherheitsüberprüfung möglich. Der Volksbund bittet Sie bei Interesse die beiliegende Anmeldung ausgefüllt bis zum 10. April 2016 an die angegebene Adresse zu übersenden. Eine entsprechende Zutrittsberechtigung für den weiträumigen Sicherheitsbereich wird nach erfolgreicher Sicherheitsüberprüfung zugesandt. Der Volksbund dankt für Ihr Verständnis.

 

Den Anmeldungsbogen zur Veranstaltung können Sie hier als PDF herunterladen.

Programm "Gedenken an die Gefallenen der Schlacht an der Somme" auf der deutschen Kriegsgräberstätte Fricourt am 1. Juli 2016 (PDF)

 

 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23 5204 0021 0322 2999 00

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Schwerpunkte unserer Arbeit

Die aktuellen Schwerpunkte der Arbeit des Volksbundes für das Jahr 2016 können Sie hier in unserer Übersicht einsehen und als PDF herunterladen.

Aktion "Toter sucht Angehörigen"

Epilog des Krieges – Fünf Millionen registrierte Kriegstote und die Suche nach Angehörigen: 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Finden Sie uns auf Facebook

Informationen zu Aktivitäten des Volksbundes in sozialen Netzwerken finden Sie hier.