"Krieg und Menschenrechte"

Vortrag: 29.06.2017 | 18:00 Uhr | Berlin | Rotes Rathaus

7. Juni 2017

"Verbrechen gegen die Menschheit - Ahndung, Erinnerung, Bildung" so lautet das Thema der nächsten Veranstaltung aus der Reihe "Krieg und Menschenrechte", die der Volksbund gemeinsam mit dem Bonifatiushaus Fulda ausrichtet.

Bei der Betrachtung der Verbrechen gegen die Menschheit und ihrer Ahndung geht es vor allem um die zeitgemäße Ausleuchtung der Dimensionen von Täterschaft, Opfern und Verantwortung. Es soll dabei das Verständnis für Menschenrechte als Maßstab im Umgang mit Erfahrungen kollektiver Gewalt und Erinnerung sowie für "Menschenrechte als Erinnerung" geweckt werden. Dazu wird die Entwicklung der internationalen Ahndung von Menschenrechtsverletzungen aufgezeigt und zudem auch die Perspektive von Opfern, Erinnerung, Entschädigung in den Fokus gerückt.

Aus der Perspektive des Volksbundes gibt es dabei eine doppelte Verantwortung: nämlich einerseits für würdige Gräber von Kriegstoten (Beachtung des Menschenrechtprinzips "Würde"), sowie andererseits für ein differenziertes, reflexives Geschichtsverständnis als Zugang zu den Kriegstoten bzw. den Kriegsgräbern, gleichermaßen als Grundlage von Bildung und Tradierung.

Mit dieser Veranstaltung setzen wir unsere öffentliche Diskussionsreihe fort, mit der wir als Volksbund in Berlin die Themen unserer Arbeit bekannter machen und mit Ihnen, der interessierten Öffentlichkeit sowie den Fachkollegen, diskutieren wollen. Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Veranstaltungsreihe "Krieg und Menschenrechte"

Donnerstag, 29. Juni 2017 um 18 Uhr
Berliner Rathaus (Rotes Rathaus), Rathausstraße 15, 10178 Berlin

Begrüßung:
Michael Müller
Reg. Bürgermeister von Berlin (angefragt)
Wolfgang Wieland
Stellv. Präsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Grußwort:
Gunter Geiger
Direktor und Leiter des Bonifatiushauses Fulda

Vortrag:
"Entwicklung der internationalen Ahndung von Menschenrechtsverletzungen"
Dr. Felix Boor
Rechtswissenschaftler, Universität Hamburg

Panel:
Dr. Felix Boor
Günter Saathoff 
Vorstand Stiftung "Erinnerung,Verantwortung und Zukunft"
Dr. Nele Fahnenbruck 
Projektbeauftragte und Bildungsreferentin des Volksbundes in Hamburg

Moderation:
Dr. Anna Würth
Leiterin der Abteilung Internationale Menschenrechtspolitik, Deutsches Institut für Menschenrechte

Bitte teilen Sie uns Ihre Zusage telefonisch unter 030-230 936 57 oder per Mail an anmeldungen(at)volksbund.de mit. Wir weisen Sie darauf hin, dass mit Ihrer Anmeldung keine Sitzplatzreservierung verbunden ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Download: Krieg und Menschenrechte (Flyer)

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Hauptstadtbüro, Lützowufer 1, 10785 Berlin