Reisen zu den Kriegsgräberstätten im In- und Ausland

 

 

München, 2. September 2017


Liebe Reisefreunde,

nach 15 Jahren mit vielen gemeinsamen Reisen zu Kriegsgräberstätten in ganz Mitteleuropa muss ich Ihnen heute mitteilen, dass ich mich in Abstimmung mit unserem Vorstand dazu entschlossen habe, keine Mehrtagesreisen mehr durchzuführen. Der Aufwand und die Kosten stehen in keinem Verhältnis mehr zum Interesse und der Teilnehmerzahl an den Reisen.

Ich danke Ihnen für Ihre Teilnahme an den Reisen und ganz besonders den Damen und Herren, die öfters mit mir unterwegs waren. Der reibungslose Ablauf aller Reisen war nicht zuletzt Ihrem rücksichtsvollen, hilfsbereiten Verhalten untereinander geschuldet und hat mir meine Aufgabe leicht gemacht. Hierfür meinen herzlichen Dank.

Ich hoffe, dass Sie dem Volksbund auch in Zukunft verbunden bleiben und ich Sie bei einer Tagesfahrt, die weiter durchgeführt wird, begrüßen kann. Das Ziel ist im nächsten Jahr die Kriegsgräberstätte in Berchtesgaden/Schönau und der Königssee.


Sie können natürlich auch auf das Reiseprogramm der Bundesgeschäftsstelle zurückgreifen, dort sind auch die Reisen meiner bayerischen Kollegen aufgeführt.

Für die Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute und hoffe, dass wir uns bei einer der zahlreichen Veranstaltungen der nächsten Monate begegnen.

Mit freundlichen Grüßen


Fritz Vollmöller
Geschäftsführer


Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel