Deutsch-Polnische Jugendbegegnung 2017

22 Jugendliche aus Deutschland und Polen treffen sich zum gemeinsamen Gedenken

15. November 2017 Jonathan Hilker

 

Im Zeitraum des 15.-19.11.2017 fand unsere diesjährige Deutsch-Polnische Jugendbegegnung statt. Schüler und Schülerinnen der Sienkiewicz-Oberschule aus Kołobrzeg (Kolberg), sowie des Gerhard-Hauptmann-Gymnasiums aus Berlin-Köpenick trafen sich in der Woche vor dem Volkstrauertag. Die Begegnung fand dieses Jahr in Berlin Köpenick in dem Jugendgästehaus des Köpenicker Kanusportclubs statt. In den fünf Tagen lernten sich die Schüler kennen, überwanden Sprachbarrieren und knüpften Freundschaften. Ein Schwerpunkt der Reise war neben dem Besuch der Gedenkstunde im Bundestag am Volkstrauertag das Mitwirken an der Gedenkveranstaltung Plötzensee, die auch dieses Jahr von unserem Jugendarbeitskreis organisiert wurde.

Neben thematischen Einheiten, wie dem Besuch der Gedenkstätte Deutscher Widerstand oder der Erarbeitung von Einzelschicksalen der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft auf dem Friedhof Friedrichshagen, hatten die Teilnehmer auch die Möglichkeit in kleinen Gruppen die Stadt zu entdecken und die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten der Stadt zu nutzen. Für das Abendessen sorgten die Teilnehmer häufig selbst, in kleinen Gruppen gingen die Schüler und Schülerinnen einkaufen, kochten und wuschen ab.

Die polnischen Schüler konnten am Freitag in der Schule der deutschen Teilnehmer hospitieren. Die im deutschen Unterricht gesammelten Erfahrungen waren sehr unterschiedlich, führten jedoch zu der Erkenntnis, dass die Schulen in Polen und Deutschland eigentlich gar nicht so unterschiedlich sind.

Zusammen mit den Ehrenamtlichen unseres Jugendarbeitskreises führten die Teilnehmer die Gedenkveranstaltung Plötzensee durch, halfen bei der Kranzniederlegung, sprachen das Totengedenken, brachten sich mit musikalischen und lyrischen Beiträgen ein und verteilten am Ende Blumen für die Niederlegung.

Gefördert wurde die Begegnung vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk.

Wir freuen uns, dass die Schüler die anfänglichen Sprachbarrieren so gut überwunden haben und neue binationale Freundschaften entstanden sind.

 

 

 

"Polnische Schüler besuchen das Gerhard-Hauptmann-Gymnasium"
"Sprachanimation: Die Teilnehmer müssen in zwei Gruppen möglichst schnell abwechselnd ein deutsches und ein polnisches Wort für jeden Buchstaben im Alphabet finden."
"Piroggen, die von den polnischen Schülern mitgebracht und zusammen zubereitet wurden"
"Die Schüler besuchen die Gedenkstätte Deutscher Widerstand"

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Adresse & Kontakt

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Landesverband Berlin

Kurfürstenstr. 131

10785 Berlin

Tel.: 030 - 254 64 134
Fax: 030 - 254 64 138

Mail: berlin@volksbund.de

 

Bildungsreferat

Tel.: 030 - 254 64 137

Fax: 030 - 254 64 138

E-Mail: jugend-berlin@volksbund.de

 

 

Bürozeiten

  • Dienstag bis Donnerstag:

9.00 - 14.00 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus 106, 187, M19: Nollendorfplatz (5min Fußweg)

U1, U2, U3, U4: Nollendorfplatz (5min Fußweg)

U1: U Kurfürstenstraße (10min Fußweg)