Mitglieder- und Spenderfahrt des Landesverbandes Berlin nach Finnland

Vom 28.06.- 05.07.2017 begab sich unsere Reisegruppe auf eine abwechslungsreiche Fahrt in das schöne Finnland

1. August 2017

Als in Berlin Land unter war fand unsere 8-tägige Mitgliederfahrt nach Finnland statt. Gleich nach der Landung in Helsinki sind wir zu einer Stadtrundfahrt aufgebrochen. Neben den Sehenswürdigkeiten Dom, Hafen, Markt, Sibelius Denkmal etc. wurde von uns der Kriegsgräberfriedhof Honkanummi besucht und der Kriegstoten gedacht. Nach ausgiebigem Abendessen in einem Restaurant sind wir in den Nachtzug nach Rovaniemi eingestiegen und immer der Mitternachtssonne entgegen gefahren.

Gut ausgeruht sind wir in der Stadt am Polarkreis ausgestiegen. Wir fuhren zum Museum Arktikum und stärkten uns im Café mit einem schönen Frühstück. Eine Führung in dem eindrucksvollen Museum gab uns wunderbare Eindrücke von Nordlichtern und dem harten Leben in der arktischen Region.

Am nächsten Morgen begrüßte uns Eero Pajula vom Rotary Club Rovaniemi. Eero hat sich dankenswerterweise Zeit genommen uns Rovaniemi, den Polarkreis und das Santa Claus Dorf zu zeigen. Wir hatten auch eine Audienz bei dem echten Weihnachtsmann!

Nachmittags fuhren wir zum Deutschen Soldatenfriedhof Norvajärvi. Der Rotary Club Rovaniemi kümmert sich intensiv ehrenamtlich um die Pflege des Friedhofs.

Ein besonderes Erlebnis war die von Eero organisierte Wanderung in die lappländische Wildnis. Dort bereitete er uns einen Imbiss an einem Lagerfeuer vor. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Eero Pajula. Auch der Bürgermeister von Rovaniemi, Heikki Autto, ließ es sich nicht nehmen uns im Hotel zu begrüßen.

Auf der Fahrt zur russischen Grenze besuchten wir eine Rentierfarm auf einem sehr ursprünglichen Hof. Der Rentierzüchter JuhaVirkkunen hat uns umfassend über die Haltung von Rentieren und den historischen Hintergrund informiert. Kaffeetrinken in der „Guten Stube“ rundete unseren Besuch ab. Unterwegs gab es immer wieder Rentiere auf der Straße, die uns zu einem Stopp zwangen. JuhaVirkkunen erzählte später am Telefon er hätte von Nachbarn erfahren, dass wir von 6 Augen intensiv beobachtet wurden…eine Braunbärenmutter war mit ihren zwei Jungen im nahen Wald.

In Ruka hatten wir eine wunderbare Aussicht auf das finnisch-russische Grenzgebiet. Hier startet auch die Wanderroute Bärenrunde, eine ca. einwöchige Wanderung durch die Wildnis. Wir hatten leider kein Zelt mit.

In Nurmes nächtigten wir im Hotel Bomba. Die Anlage ist einem ursprünglichen karelischen Dorf nachgebaut. Abendessen gab es im  Koli-Nationalpark in einem Aussichtsrestaurant. Die schöne karelische Landschaft lag uns zu Füßen.

Am nächsten Tag besichtigten wir auf dem Weg nach Kuopio die Tulikivi Specksteinfabrik. Viele dieser hier produzierten effektiven Speicheröfen findet man auch in Deutschland. In Kuopio, in der quirligen Stadt in der Region Savo, hatten wir Zeit den lebhaften Bauernmarkt zu besichtigen. Abendessen gab es in dem sich drehenden Aussichtsturm Puijo. Neben dem guten Essen konnten wir die herrliche Seenlandschaft von Savo genießen.

Auf dem Weg nach Helsinki besuchten wir die berühmte Glasfabrik Iittala. Es wurde uns Einblick gewährt in die künstlerische Gestaltung von Glasartikel. In Helsinki besuchten wir am letzten Tag die auf einer Insel in der Hafeneinfahrt gelegene Festungsanlage Suomenlinna. Diese Festung wechselte mehrfach den Besitzer. Schweden, Russen und Finnen lösten sich ab. Spätabends landeten wir pünktlich in im jetzt regenfreien Tegel.

Es war eine gelungene Reise mit sehr angenehmen Teilnehmern.

Gruppenbild mit Weihnachtsmann

 

 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Adresse & Kontakt

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Landesverband Berlin

Kurfürstenstr. 131

10785 Berlin

Tel.: 030 - 254 64 134
Fax: 030 - 254 64 138

Mail: berlin@volksbund.de

 

Bildungsreferat

Tel.: 030 - 254 64 137

Fax: 030 - 254 64 138

E-Mail: jugend-berlin@volksbund.de

 

 

Bürozeiten

  • Dienstag bis Donnerstag:

9.00 - 14.00 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus 106, 187, M19: Nollendorfplatz (5min Fußweg)

U1, U2, U3, U4: Nollendorfplatz (5min Fußweg)

U1: U Kurfürstenstraße (10min Fußweg)