Seite 5 von 7 1234567 << >>

November 21 - Dezember 31

33 Einträge gefunden

1. Dezember 2014 - 18. Dezember 2014 16:00 Uhr - 00:00 Uhr
Eröffnung Ausstellung 1. Weltkrieg
Ort: Parchim
Kategorie: ,

im Gebäude der Sparkasse Parchim-Lübz
Molkeplatz 1, 19370 Parchim

1. Dezember 2014 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
"Süß und ehrenvoll" - Avi Primor in Dresden
Ort: Dresden
 

Kooperationsveranstaltung des Volksbunds mit dem Militärhistorischen Museum 

Lesung und Diskussion

Eintritt frei

Avi Primor, ehemals Israels Botschafter in Brüssel, Bonn und Berlin, kommt nach Dresden.

Im Militärhistorischen Museum wird er aus seinem neuen Weltkriegs-Roman "Süß und ehrenvoll" lesen - einem Roman über zwei jüdische Soldaten im Ersten Weltkrieg

Frankfurt am Main, 1914. Bürgersohn Ludwig kann nach Kriegsausbruch seine Einberufung kaum erwarten, obwohl der Dienst an der Front die Trennung von seiner geliebten Karoline bedeutet. Als deutscher Soldat fühlt er sich endlich voll akzeptiert und will sich für sein Vaterland auszeichnen. Bordeaux, ebenfalls 1914. Der Bäckerssohn Louis wird mit der deutschen Kriegserklärung aus einer unbeschwerten Rekrutenzeit gerissen. Trotz aller Ängste schreibt er stolz seinem Vater, an der Front könne er dem französischen Volk endlich zurückzahlen, was es für ihn getan habe. - Inmitten der Grauen des Ersten Weltkriegs werden die beiden jüdischen Protagonisten einander zum Schicksal werden. Auf der Grundlage zahlreicher historischer Dokumente hat Avi Primor einen Roman geschrieben, der unter die Haut geht - über die erste Liebe, über die Absurdität des Krieges, über die Suche nach Zugehörigkeit. Eine ergreifende, große Geschichte, wie sie in Deutschland noch niemand zu schreiben gewagt hat.

Wir dürfen gespannt sein. Das bekannte Literatur-Online-Magazin 'Histo-Chouch' räumt Primor einen Platz neben Remarque oder Hofé im Bücherregal ein: "Fast hundert Jahre nach dem Beginn des ersten großen Mordens in Europa hat es tatsächlich erstmals ein Autor geschafft, sich einem bisher einzigartigen Thema anzunehmen und es in einem Roman zu verarbeiten. Eine Tatsache, die eher traurig stimmt." Das Thema: Juden im Ersten Weltkrieg.

Inge Günther, Israel-Korrespondentin der Frankfurter Rundschau, berichtet über die Recherchen zu diesem Roman in Jerusalem, bei den Primor auf Berge an deutscher Feldpost aus jener Zeit stieß, die bislang kaum beachtet im dortigen Leo-Baeck-Institut lagerten. 

3. Dezember 2014
Lehrer-Fortbildung zum Thema Erinnerungskultur in der Praxis
Ort: Dülmen
3. Dezember 2014 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Landesvorstandssitzung
Ort: Kiel, MarStpkt, OffzHeim

3. Sitzung des Landesvorstandes 2014

4. Dezember 2014 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Weihnachten 1914
Ort: Paderborn, Kreishaus

Filmveranstaltung zur Weihnachtsversöhnung 1914 in Flandern. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "100 Jahre danach - eine Spurensuche im Kreis Paderborn". (Eintritt frei)

Seite 5 von 7 1234567 << >>

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto:
IBAN DE23 5204 0021 0322 2999 00
BIC COBADEFFXXX
Commerzbank Kassel

Oder:
Kontonummer 3 222 999 00
Bankleitzahl 520 400 21
Commerzbank Kassel


Termine suchen