Erfolgreiche Hamburg Memory-Ferienwoche

Vom 21.-25. August trafen sich junge Stadtforscher in der Zentralbibliothek im Hühnerposten

31. August 2017

Entspannte Arbeitsatmosphäre in Räumlichkeiten der Zentralbibliothek

Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren  waren in der letzten Woche der Sommerferien gekommen, um ihre Hamburger Geschichten zu entwerfen und unter Anleitung von Medienpädagoginnen und Medienpädagogen des Jaf - Verein für medienpädagogische Praxis Hamburg e.V. mit professionellem technischem Equipment einen Beitrag in Form von Fotos, Comics und Film zu erstellen. Neben der digital unterstützten Erkundung der Bücherhalle und einer Einführung in verschiedene Recherchetools durch die Medienpädagogin der Zentralbibliothek, Kathrin Joswig, standen auch das Erlernen von Schnittprogrammen, Comics zeichnen und der Umgang mit Tongeräten und Spiegelreflexkameras durch die Referenten Daniel Roßberg, Jule Kühn und Claudia Meiners auf dem Programm. Die Jugendlichen arbeiteten selbständig und mit viel Spaß an ihren unterschiedlichen selbstgewählten Themen und wurden am Ende der Woche kleine Expertinnen und Experten auf ihren Fachgebieten. Ihre Beiträge können unter www.hamburg-memory.de bestaunt werden, die besten von ihnen werden am 9. Oktober bei der Preisverleihung im Dockeurope präsentiert. Ein besonderer Dank gilt Kathrin Joswig von den Bücherhallen Hamburg, die bei der Vorbereitung und Durchführung der Ferienwoche eine große Unterstützung war und die die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel