Hamburg Memory startet am 15. April

Der multimediale Geschichtswettbewerb geht in die dritte Runde

4. April 2018

Infoflyer von Hamburg Memory für Interessierte

Vom 15. April bis zum 15. November 2018 können Hamburger Jugendliche und junge Erwachsene wieder beim kreativen digitalen Erinnerungsprojekt Hamburg Memory mitmachen und sich mit einem eigenen Wettbewerbsbeitrag beteiligen.

In diesem Jahr lautet das Motto: Revolution, Aufstand, Protest – Demokratie in Hamburg 1918-2018. 

Das Museum für Hamburgische Geschichte eröffnet am 25. April die deutschlandweit größte Ausstellung zum Thema Novemberrevolution. Hier können Jugendliche Inspirationen für Spurensuchen und Projektideen finden. Über weitere Angebote wie etwa Workshops erhalten sie Tipps und Tricks zur medialen Dokumentation und Gestaltung ihrer Beiträge, die sie in den Kategorien Bild, Sound oder Film auf der Projektseite www.hamburg-memory.de hochladen können. Eine fachkundige Jury wählt am Ende die gelungensten Beiträge aus. Sie werden auf einer feierlichen Preisverleihung am 19. Januar 2019 ausgezeichnet.

2016 und 2017 wurde Hamburg Memory bereits mit vielen interessanten Beiträgen erfolgreich durchgeführt, ein Beitrag wurde mit dem BERTINI-Preis ausgezeichnet.

Weiterführende Informationen gibt es unter www.hamburg-memory.de. Den Infoflyer zum Download gibt es hier.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel