Markus Meckel ist neuer Präsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Für Erinnerung und Gedenken aus europäischer Perspektive

12. Oktober 2013 Fritz Kirchmeier

Neuer Volksbund-Präsident: Markus Meckel. (Foto: Maurice Bonkat)

Markus Meckel ist am 12. Oktober in Göttingen zum Präsidenten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge gewählt worden. Die Delegierten des Bundesvertretertages, des obersten Organs des Volksbundes, stimmten mit großer Mehrheit für den Theologen und Politiker. Er erhielt 71 von 73 Stimmen. Meckel tritt die Nachfolge von Reinhard Führer an, der nach fast elf Jahren sehr erfolgreicher Präsidentschaft sein Amt in jüngere Hände übergeben wollte.

Markus Meckel ist seit den 1970er Jahren politisch aktiv und gilt als einer der führenden Köpfe in der Opposition der DDR. Er war Mitbegründer der Sozialdemokratischen Partei (SDP) in der DDR, nach der freien Wahl von April bis August 1990 Außenminister der DDR und von 1990 bis 2009 Abgeordneter des Deutschen Bundestages.

Meckel engagiert sich in mehreren nationalen und internationalen Organisationen. Seine Schwerpunkte liegen in der Pflege internationaler Beziehungen, in der Aufarbeitung von Geschichte und der Förderung von Demokratie und Menschenrechten.

„Es gibt viele Berührungspunkte zwischen den Aufgaben des Volksbundes und meinen bisherigen politischen Arbeitsschwerpunkten. Als Abgeordneter war ich Mitglied des Parlamentarischen Ringes, des Gesprächskreises, zu dem der Volksbund die Mitglieder der Bundestagsfraktionen einlädt. Mir ist es wichtig, dass wir der Opfer von Krieg und Gewalt aus europäischer Perspektive gedenken", sagt Meckel.

Der Volksbund kümmert sich im Auftrag der Bundesregierung um die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland und pflegt derzeit 832 Kriegsgräberstätten mit 2,5 Millionen Toten in 45 Staaten. Mit seiner schulischen und außerschulischen Jugendarbeit verfolgt er friedenspädagogische Ziele.

 

Pressefotos zum Herunterladen finden Sie hier. 

 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto:
IBAN DE23 5204 0021 0322 2999 00
BIC COBADEFFXXX
Commerzbank Kassel

Oder:
Kontonummer 3 222 999 00
Bankleitzahl 520 400 21
Commerzbank Kassel


Aktuelle Aktion

Blumen gegen das Vergessen: 
Stellen Sie online einen Blumenstrauß im Gedenken an einen unbekannten Kriegstoten in Metz/Frankreich auf. Die Blumen werden am 2. August 2014, anlässlich der zentralen Volksbund-Auftaktveranstaltung „100 Jahre Beginn Erster Weltkrieg" vor Ort niedergelegt.

www.Blumenspenden.de