Sie sind hier: Startseite Volksbund Presse

Presse-Informationen

 

7. November 2016

Internationale Gedenkveranstaltung

Dänischer Botschafter hält Ansprache vor 30 diplomatischen Vertretungen am 12. November (16.30 Uhr) in der Berliner Lilienthalstraße

Die Gedenkveranstaltung, die der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge alljährlich am Vortag des Volkstrauertages auf dem ehemaligen Standortfriedhof in Neukölln veranstaltet, hat sich zu einem internationalen Termin der Erinnerungskultur der diplomatischen Vertretungen entwickelt. Bei einbrechender Dunkelheit gedenken die Vertreter von mehr...

17. Oktober 2016

Zeichen gegen Flucht und Vertreibung

Einbettung von 220 Kriegstoten in Neumark  

Der ehemalige Bundestagsabgeordnete Wolfgang Wieland (Bündnis 90/Die Grünen) wird am 22. Oktober 2016 ab 12 Uhr die Gedenkveranstaltung anlässlich des zehnjährigen Bestehens der deutschen Kriegsgräberstätte in Neumark (Stare Czarnowo/Polen) eröffnen. Die Gedenkrede hält Dr. Bernd Fabritius, Präsident des Bundes der Vertriebenen. Im Mittelpunkt...

29. September 2016

Wiedereinweihung der Kriegsgräberstätte in Vladslo/Flandern

Neu: digitales Informationssystem per App 7. Oktober 2016, 16 Uhr

Die umfangreiche Sanierung der deutschen Kriegsgräberstätte in Vladslo, einem Ortsteil der flämischen Stadt Diksmuide, ist abgeschlossen. Anlässlich der Wiedereinweihung des Friedhofes lädt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge dort am 7. Oktober, um 16 Uhr zu einer Gedenkstunde an die Opfer des Ersten Weltkrieges ein. Dabei stellt der...

23. September 2016

Blick nach vorn

„Göttinger Erklärung“ verabschiedet | Wolfgang Schneiderhan übernimmt Führung

Der Volksbund richtet den Blick nach vorn: Einstimmig haben die Delegierten des Bundesvertretertages die „Göttinger Erklärung“ angenommen und damit ihren Willen bekundet, den vor vielen Jahren eingeleiteten Reformprozess fortzuführen. „Wir lassen uns nicht ins reaktionäre Fahrwasser abdrängen, auch wenn Markus Meckel das immer...

22. September 2016

Termin bleibt

Pressekonferenz am 23. September 2016,   um 14.15 Uhr   InterCityHotel Göttingen, Bahnhofsallee 1a, 37081 Göttingen

Zur aktuellen Situation im Volksbund und zur Fortführung der seit vielen Jahren eingeleiteten Neuorientierung des Volksbundes werden Richard Reisinger, stellvertretender Präsident des Volksbundes und Sitzungsleiter, Professor Rolf Wernstedt, ehemaliger Präsident des niedersächsischen Landtages und Vorsitzender des Volksbund-Landesverbandes...

23. August 2016

Ursula von der Leyen: Halbe ist ein Ort der Ermahnung

Bundesverteidigungsministerin zum ersten Mal auf Deutschlands größter Kriegsgräberstätte

Zum ersten Mal ist Dr. Ursula von der Leyen (CDU) nach Halbe gekommen und hat die Gedenkrede an den offenen Gräbern gehalten. "Halbe mahnt, wie wichtig es ist den Frieden zu erhalten“, sagte von der Leyen. Hier werde deutlich, was geschehe, wenn die Menschlichkeit versage.  Halbe sei angesichts der aktuellen Kriege in der Welt ein...

17. August 2016

Handreichung zum Volkstrauertag 2016

Praktische Anregungen zur Gestaltung des Gedenktages

Die alljährlich vom Volksbund neu erarbeitete Handreichung zum Volkstrauertag liegt vor. Sie bietet Kommunen, Kirchengemeinden und anderen Interessierten praktische Anregungen zur zeitgemäßen Gestaltung des Volkstrauertages. Die kostenlose Broschüre ist seit vielen Jahren eine oft nachgefragte Publikation und erscheint in einer diesjährig...

5. August 2016

70 Jahre in guter Verfassung. Wir leben und gestalten Demokratie!

Hohe Auszeichnung für Schul- und Jugendarbeit des Landesverbandes Bayern

Im Rahmen des Wettbewerbs um den Bürgerpreis 2016 des Bayerischen Landtags zum Leitthema „70 Jahre in guter Verfassung. Wir leben und gestalten Demokratie!" hat die Jury das „herausragende ehrenamtliche Engagement der Schul- und Jugendarbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. für die Werte der Verfassung mit einem von zwei 2....
Treffer 1 bis 8 von 92
<< Erste < Vorherige 1-8 9-16 17-24 25-32 33-40 41-48 49-56 Nächste > Letzte >>

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel