Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz:

Teilnahme an Begrüßungstermin mit Oberbürgermeister und ADD-Präsident

16. August 2017

Zusammenarbeit fortführen: Michael Kissel, Oberbürgermeister der Stadt Worms und Thomas Linnertz, Präsident der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier zusammen mit Ulrich Johann, Geschäftsführer des Bezirksverbandes und Dennis Köppl, dem Bildungsreferenten des Landesverbandes auf dem jüdischen Friedhof Heiliger Sand in Worms (v.l.n.r).

Worms: Auf Einladung der Stadt Worms nahm der Bezirksverband am offiziellen Begrüßungstermin von Oberbürgermeister Michael Kissel und dem Präsidenten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD)Thomas Linnertz auf dem jüdischen Friedhof Heiliger Sand in Worms teil.

Hintergrund war die Pflegeaktion des Deutschen Bauordens, die in Absprache mit der Betriebsleitung der Wormser Friedhöfe auf dem jüdischen Friedhof stattgefunden hat. Bei diesem Projekt handelt es sich um die Mithilfe junger Leute aus verschiedenen Ländern der Welt, um einen Friedhof oder Gedenkstätten zu pflegen. Der Volksbund bietet in ähnlicher Weise Workcamps im Rahmen seiner Bildungsarbeit an. Auf dem Wormser Hauptfriedhof wurde zuletzt 2011 ein internationales Jugendcamp der Kriegsgräberfürsorge durchgeführt. Die Stadt Worms und die ADD Trier zeigten sich sehr interessiert, ein solches Projekt erneut mit dem Volksbund zu organisieren.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel