Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Rheinhessen-Pfalz ehrt Gymnasium in Edenkoben

Eine Volksbundführung in Verdun brachte alles ins Rollen

21. Dezember 2017

Dankesurkunde für das gute Engagement: Die Lehrerinnen und Lehrer des Gymnasiums Edenkoben freuen sich über die Urkunde und ein Buch über Verdun: Den Ort den die Schule regelmäßig mit den Schülerinnen und Schülern und mit einer Führung durch den Volksbund besucht. Von links nach rechts: Christine Graf, Kathrin Bunde, Stephan Krüger, stellv. Schulleiter Michael Schacht, Beauftragter Bruno Schwarz sowie Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Edenkoben. (Foto: Volksbund)

Edenkoben: Am 14. Dezember 2017 wurde das Gymnasium in Edenkoben für das wiederholte große Engagement für die Friedensarbeit des Volksbundes in besonderer Weise geehrt.

Herr Bruno Schwarz und Frau Martina Ruckteschler vom Volksbund in Speyer waren angereist, um diese Ehrung den verantwortlichen Lehrern Frau Christine Graf, Frau Kathrin Bunde und Herrn Stephan Krüger im Beisen des stellvertretenden Schulleiters, Herr Michael Schacht und zahlreichen Schülerinnen und Schüler auszusprechen.

Das Gymnasium Edenkoben spendete in den letzten Jahren regelmäßig an den Volksbund, zudem waren Vertreter der Schule mehrfach als Besucher auf dem Schlachtfeld von Verdun, wo die grausamsten und verlustreichsten Gefechte zwischen Deutschland und Frankreich während des I. Weltkrieges stattfanden.

„Die Mahnungen der Kriegsgräber müssen lebendig gehalten werden, sie sind heute, in unserer konfliktreichen Welt wichtiger denn je. Die Lehren der Kriegsgräber sollen vor allem von Jenen gehört werden, die heute noch glauben, die Folgen von Kriegen zu ignorieren oder gar schönzureden“, so Schwarz in seiner Laudatio.

Herr Schacht stellte in seiner Erwiderung den Friedensgedanken von Kriegsgräbern heraus, „sie sind Mahnmale gegen den Krieg und die Zerstörungen, die Kriege anrichten. Jeder der Verdun erlebt hat, wird diese Mahnungen verstehen, diese sind aktuell sehr wichtig. Wir als Schule unterstützen diesen Gedanken sehr“. (BS)

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel