12. Februar 2016

Gemeinsames Gedenken in Haddeby und Selk

Erinnerung an den deutsch-dänischen Krieg vor 152 Jahren

Der Krieg von 1864 hat im ehemaligen Herzogtum Schleswig neben weit reichenden politischen Veränderungen auch unermessliches menschliches Leid zur Folge gehabt. Der Krieg begann am 01. Februar, als ca. 66.000 preußische und österreichische Soldaten die Eider überquerten und zwei Tage später in die ersten Gefechte mit dänischen Truppen verwickelt...

2. Februar 2016

Viele Aufgaben für Einfelder Reservisten

Albert-Schweitzer-Plakette für den Vorsitzenden OTL d.R. Detlef Neubauer

26. Jahreshauptversammlung der RK Einfeld am 29.01. im “Wachlokal“ TSE-Sportheim Es war ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr 2015 für die Reservistenkameradschaft (RK) Einfeld im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. Zahlreiche dienstliche Veranstaltungen des Landeskommandos Schleswig-Holstein zur Verbesserung der...
Treffer 57 bis 58 von 58
<< Erste < Vorherige 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 50-56 57-58 Nächste > Letzte >>

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Spendenkonto Schleswig-Holstein


IBAN:
DE48 2105 0170 1002 1173 54
bei der Förde Sparkasse Kiel
(BIC: NOLADE21KIE)

NEU!! Jetzt am U-Boot-Ehrenmal


Seit Juli 2017 befindet sich die Landesgeschäftsstelle des Volksbundes am U-Boot-Ehrenmal Möltenort in Heikendorf. Dort stehen wir für Fragen und Informationen zur Verfügung. Bei Interesse bieten wir nach Vereinbarung auch Führungen durch das Ehrenmal an.

NEU!! Öffentliche Führungen durch das U-Boot-Ehrenmal ab sofort jeden Freitag um 11:00 Uhr (kostenlos, ohne Anmeldung). Treffpunkt auf dem Vorplatz!

Informationen und Downloads

In unserer Mediathek finden Sie ein umfangreiches Angebot an Handreichungen und Informationsmaterial zur kostenlosen Anforderung oder als Download.

Hier finden Sie auch die aktuelle Handreichung zum Volkstrauertag

Der Volksbund bietet Schulen, Kreisen, Gemeinden und allen Interessierten kostenfrei eine aktuelle Ausstellung zum Thema "100 Jahre 1. Weltkrieg" unter der Überschrift "14/18 - Mitten in Europa" an. Mehr Infos hier.

"Lost Generation meets Smartphone-Generation"
Die "Lost Generation" - die verlorene, junge Generation, die im Ersten Weltkrieg lebte, litt und starb - steht im Mittelpunkt der APP des Volks­bundes. 100 Jahre nach Beginn der Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts soll diese Smartphone-/ Smartpad-APP vor allem die heutige Generation ansprechen. Mehr Infos hier .