Datum: 6. November 2017 – 16. November 2017 
Ganztägig

Ausstellung "Es lebe die Freiheit!“ – Junge Menschen gegen den Nationalsozialismus

Am 9. und 10. November findet anlässlich des 80. Geburtstages der Zeitzeugin Edith Erbrich bei der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und im Wiesbadener Rathaus die Tagung „Die weibliche Seite des Nationalsozialismus und ihre Nachgeschichte“ statt.

Begleitend zu dieser Tagung wird im Foyer des Rathauses vom 6. bis 16. November die Ausstellung "Es lebe die Freiheit!“ – Junge Menschen gegen den Nationalsozialismus gezeigt.

Viele junge Menschen verfielen den Ideen des NS-Regimes, wie Ursula Vaupel, die als Zeitzeugin im Rahmen der Tagung über ihre Jugend als Hitler-Mädchen berichtet, und über ihren Weg zur Demokratin nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Nur eine Minderheit der jungen Menschen während der Nazi-Diktatur zeigte den Mut, an bestimmten Punkten „Nein“ zu sagen und/oder Widerstand zu leisten.

Datum: 6. November 2017 – 16. November 2017 
Organisator: LV Hessen und HLZ
Veranstaltungsort: Wiesbaden Deutschland

Kategorie: Ausstellungen, Jugend & Bildung

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel