1. November 2017

Benefizkonzert in Stadthagen am ersten Advent

Original Calenberger aus Gehrden und Ratsband Stadthagen spielen auf | Vorverkauf hat begonnen

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Bezirksverband Hannover, lädt ein zu einem Benefizkonzert unter dem Motto "Gemeinsam gegen das Vergessen".Das Blasorchester „Die Original Calenberger e.V.“ mit seinem Dirigenten Jens Schleicher und die Ratsband Stadthagen unter der Leitung von Andreas Meyer spielen zum ersten Advent besinnliche Musik, aber auch klangvolle Märsche und moderne Interpretationen.Der Eintritt kostet 8 Euro im Vorverkauf (10 Euro Abendkasse). Hotline: 05721 - 80 92 26Der Erlös des Konzert kommt der Jugend- Schul- und Bildungsarbeit des Volksbundes zugute. Der Einlass zum Konzert erfolgt ab 15:15 Uhr. Bis auf wenige Ausnahmen besteht freie Platzwahl in der Aula des Ratsgymnasiums. Der Volksbund sowie die Musikerinnen und Musiker freuen sich auf Ihren Besuch!Konzert auf einen Blick:Adventskonzert der Ratsband Stadthagen undBlasorchester "Die Original...

7. August 2017

Ausstellungen in Springe

Krieg und Menschenrechte und Flucht und Vertreibung sind Themen am 04.09. im Otto-Hahn-Gymnasium

Die Themen Krieg, Flucht, Vertreibung und Menschenrechte rücken in den letzten Jahren angesichts der vielen Konflikte auf der Welt verstärkt in den Fokus der gesellschaftlichen Diskussionen. Mit den Bildungsangeboten greift der Volksbund diese wichtigen Themen auf. Mit den Wanderausstellungen "Krieg und Menschenrechte" und "geflohen-vertrieben-angekommen?!" bietet der Volksbund insbesondere Schulen ein pädagogisches Angebot ergänzend zum Schulunterricht an.Die Ausstellung "geflohen-vertrieben-angekommen?!" lässt sich von den Fragestellungen der gegenwärtigen Poblemlagen leiten, wobei die historisch-politischen Hintergründe des Themas die Bezugsrahmen abbilden. Sie bietet umfangreiche Informationen und Begriffsdefinitionen für Aspekte der Gewaltmigration im 20. und 21. Jahrhundert. Die Ausstellung zum Thema "Krieg und Menschenrechte" bildet die historische Entwicklung...

8. Juni 2017

Volksbund tagt in Hildesheim

Bezirksverband hält Vertretertag ab | Verdiente Mitglieder werden geehrt

Hildesheim. Der alle zwei Jahre stattfindende Bezirksvertretertag des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge fand in diesem Jahr im Großen Sitzungssaal des Landkreises Hildesheim statt. Der Vorsitzende Regierungsvizepräsident a.D. Karl-Heinz Mönkemeyer konnte neben den Vorstandsmitgliedern auch viele gewählte Mandatsträger der Landkreise begrüßen. Neben Informationen zum Berichtszeitraum 2015/16 und der anschließenden Entlastung des Vorstandes erwartete die Gäste im öffentlichen Teil ein Vortrag des Hildesheimer Historikers Dr. Hartmut Häger zu jüngeren Geschichte Hildesheims, insbesondere zum Kriegerdenkmal am Galgenberg und die Entstehung der Geschichts- und Erinnerungstafel durch Schülerinnen und Schüler der Oskar-Schindler-Gesamtschule. Die stellvertretende Landrätin Waltraud Friedemann begrüßte für den Landkreis Hildesheim.Im Anschluss wurden verdiente langjährige Mitglieder geehrt. Allen...

24. Mai 2017

Flucht und Vertreibung damals und heute

Bassumer Oberschule zeigt Ausstellung ab 29.05. | Wortbeitrag durch eine Schülergruppe

Bassum. Die Wanderausstellung zum Thema „Flucht und Vertreibung“ wird am 29. Mai um 17 Uhr an der Oberschule Bassum durch Bürgermeister Christian Porsch und Landrat Cord Bockhop eröffnet. Die Ausstellung lässt sich von den Fragestellungen der gegenwärtigen Problemlagen leiten, wobei die historisch-politischen Hintergründe des Themas den Bezugsrahmen abbilden. Sie bietet umfangreiche Informationen und Begriffsdefinitionen für Aspekte der Gewaltmigration im 20. und 21. Jahrhundert. Ziel des historisch geprägten Teils der Ausstellung ist es, die Erinnerung an die Ereignisse der Flucht und Vertreibung der Deutschen von 1933 (politische Emigranten, deutsche Juden) bis 1945/46 (z.B. Schlesier, Ostpreußen) in eine europäischen Perspektive einzubetten. Zu Wort kommen auf der einstündigen Veranstaltung zudem die Projektgruppe ‚Flüchtlinge bei uns‘ der 7. Klasse sowie ein Schüler der Integrationsklasse, der über...
Hannover. Im Beisein des Geschichts-Prüfungskurses 11 von Geschichtslehrer Axel Ehlers und der Klasse 10c wurde am Donnerstag, 18. Mai 2017 in der Aula der Leibnizschule die Ausstellung „Krieg und Menschenrechte“ des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. eröffnet.Schulleiter Kurt Veith begrüßte die Schülerinnen und Schüler sowie Ottmar Strehler, Bezirksgeschäftsführer des Volksbundes, und Coskun Tözen, Bildungsreferent des Volksbundes in Hannover. Er betonte den Beitrag der Ausstellung für eine Erinnerungskultur, die vor allem zur Verhinderung weiterer Kriege beitragen möge. Dass die junge Generation in Europa bisher von kriegerischen Auseinandersetzungen weitgehend verschont geblieben sei, müsse auch für die Zukunft ein erklärtes Ziel sein. Die Leibnizschule trage zum Beispiel durch Austauschfahrten mit Polen ihren Teil dazu bei, dass das Bewusstsein für den Wert eines gemeinsam gestalteten...

17. Mai 2017

Schülerinnen und Schüler sammeln für den Volksbund in Aerzen

Ein Zeichen für Frieden und Verständigung

Aerzen. Am Tag des Kriegsende vor 72 Jahren versammelten sich 33 Schülerinnen und Schüler aus sieben Klassen der Oberschule im Hummetal in der Aula zu einer kleinen Ehrungsveranstaltung. Im November und Dezember waren sie freiwillig unterwegs und haben rund 1500 Euro für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. mit Spendendosen gesammelt. Im Vorfeld der Aktion hatten sie viel über Krieg und seine Folgen im Geschichtsunterricht gelernt und wollten auf diese Weise die Friedensarbeit des Volksbundes unterstützen. Nach Auswertung der Ergebnisse war es nun an der Zeit um Dank zu sagen. Aus den Händen von Bildungsreferent Coskun Tözen und Bezirksgeschäftsführer Ottmar Strehler vom Volksbund Hannover sowie Bürgermeister Bernhard Wagner erhielten die Mädchen und Jungen für ihr Engagement jeweils eine Dankesurkunde und ein kleines Geschenk.Mit der Sammlung von Haus zu Haus haben die Schülerinnen und Schüler...

10. Mai 2017

Meet up in Hannover - Erinnerung in Bewegung

Jugendbegegnung rund um den 08.Mai

Hannover. Vom 2. – 9. Mai 2017 haben 30 Schülerinnen und Schüler aus Athen, Poznan, Tjumen und Hannover eine Woche zusammen in Hannover verbracht und gemeinsam eine Gedenkveranstaltung zum „Tag der Befreiung“ gestaltet.Ziel der Internationalen Jugendbegegnung „Meet up in Hannover - Erinnerung in Bewegung“ war es, eine nachhaltige Form der Auseinandersetzung von Schülerinnen und Schülern mit dem Thema Nationalsozialismus zu erreichen. Durch einen lebendigen Austausch der Jugendlichen aus verschiedenen Ländern standen die unterschiedlichen Formen der Erinnerung, aber auch Perspektiven einer gemeinsamen europäischen Erinnerung im Fokus.Die Jugendlichen verbrachten eine Woche gemeinsam in Hannover, lernten die Stadt kennenlernen, das Thema Nationalsozialismus aktiv zu bearbeiten und auf dieser Grundlage gemeinsam die Gedenkveranstaltung zum „Tag der Befreiung“ am 8. Mai 2017 am Ehrenfriedhof Maschsee-Nordufer...
Treffer 1 bis 7 von 15
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-15 Nächste > Letzte >>

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Danke Rolf Bünte

Wir sagen Rolf Bünte aus Kalletal für den Ortsverband Rinteln/Exten im Landkreis Schaumburg Dank für 21 Werbungen neuer Mitglieder in 2016/2017.

Adventskonzert

Wir gehen sammeln

Haus- und Straßensammlung ab 01. Oktober!

Kontakt


Wedekindstr. 32
30161 Hannover
Tel:      0511 - 32 73 63
Fax:     0511 - 36 32 845
E-Mail: bv-hannover

Vorsitzender

Regierungs-
vizepräsident a. D.
Karl-Heinz Mönkemeyer

Geschäftsführer

 

Ottmar Strehler

Bildungsreferent

 

Coskun Tözen



Sekretariat


Brigitte Muß

Christian Christoph