13. Dezember 2017

Klassenfahrt als internationale Begegnung

Informationsnachmittag am 01.03.2018 in Hannover

Dieses Fortbildungsangebot richtet sich besonders an Lehrkräfte, die an Haupt-, Real- und  Oberschulen unterrichten.Gerade, weil in diesen Schulformen Partnerschaften mit Schulen im Ausland nicht so häufig gepflegt werden, soll diese Fortbildung auf eine Möglichkeit hinweisen, wie eine Klassenfahrt als internationale Begegnung gestaltet werden kann. Es geht darum, sich während einer Woche (5 Tage) auf ein gemeinsames Programm mit einer polnischen Klasse in einer Begegnungsstätte an der Ostsee oder in der Nähe von Berlin einzulassen. Dadurch, dass solche Vorhaben nicht nur mit einem Betrag von über2000 € pro Klasse gefördert, sondern auch durch Teamer und Sprachmittler unterstütztwerden, sind wir von der Wichtigkeit überzeugt, entsprechende Projekte vorzustellen.Genauer möchten wir Sie in entspannter Atmosphäre am Donnerstag, 01.03.18 von 14.30 bis 16.30 Uhr in der Lotte-Kestner-Schule, (Hintzehof 9,...

23. November 2017

Volkstrauertag: Gedenken an Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft

Gedenkstunde im Rathaus Hildesheim

Zu einer öffentlichen Gedenkstunde hatte der Verband Hildesheim-Stadt des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge am Volkstrauertag in die Rathaushalle eingeladen. Maßgeblich mitgestaltet wurde die Veranstaltung in diesem Jahr von Wortbeiträgen und Chorgesang von Schülerinnen und Schülern der Elisabeth-von-Rantzau-Schule unter Leitung von Roswitha Dinter, Mirle Köhler und Irmgard Abel. Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer nahm als Verbands-Vorsitzender in seiner Rede Bezug zur Sinnhaftigkeit des Gedenktages in der Gegenwart: „Auch heute werden täglich Menschen zu Opfern. In Europa fordert vor allem die permanente Terrorgefahr den langjährigen Frieden heraus. Auch das ist leider ein Merkmal der Zeit, in der unsere Kinder heute aufwachsen. Sie wachsen in einer Zeit auf, in der selbst jugendliche Konzertbesucher Ziel und Opfer von Anschlägen sein können. Eine Zeit, in der erstmals viele Staaten dem Krieg...

13. November 2017

Vertretertag des Volksbundes in Diepholz

Auch neues Gedenken zum Volkstrauertag

"Wie kann der Volkstrauertag neu gestaltet werden?" Die Frage stellte Karl-Heinz Mönkemeyer, Vorsitzender des Bezirksverbandes Hannover im Volksbund, auf der Kreisvertretertagung des Kreisverbandes Diepholz. Wichtig sei es, die Rituale der Gedenkfeiern zu überarbeiten.Die Zahl der Teilnehmer an den Veranstaltungen sinke stetig. "Was müssen wir neu machen, sind Abläufe der Feiern zu einseitig?", fragte er im Restaurant "Zur Post" in Neubruchhausen. So seien beispielsweise Fackeln oder das Tragen von Stahlhelmen nicht mehr zeitgemäß. Mönkemeyer regte an, vor Ort Arbeitskreise zu bilden, die sich mit der Vorbereitung zu den Gedenkfeiern befassten. Außerdem schlug er vor, die Schulen einzubinden. Das allerdings sei im Kreisverband Diepholz beispielsweise in Syke schon der Fall. In einem war man sich in der Kreisvertretertagung einig: Uniformträger wie Feuerwehren,...

1. November 2017

Benefizkonzert in Stadthagen am ersten Advent

Original Calenberger aus Gehrden und Ratsband Stadthagen spielen auf | Vorverkauf hat begonnen

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Bezirksverband Hannover, lädt ein zu einem Benefizkonzert unter dem Motto "Gemeinsam gegen das Vergessen".Das Blasorchester „Die Original Calenberger e.V.“ mit seinem Dirigenten Jens Schleicher und die Ratsband Stadthagen unter der Leitung von Andreas Meyer spielen zum ersten Advent besinnliche Musik, aber auch klangvolle Märsche und moderne Interpretationen.Der Eintritt kostet 8 Euro im Vorverkauf (10 Euro Abendkasse). Hotline: 05721 - 80 92 26Der Erlös des Konzert kommt der Jugend- Schul- und Bildungsarbeit des Volksbundes zugute. Der Einlass zum Konzert erfolgt ab 15:15 Uhr. Bis auf wenige Ausnahmen besteht freie Platzwahl in der Aula des Ratsgymnasiums. Der Volksbund sowie die Musikerinnen und Musiker freuen sich auf Ihren Besuch!Konzert auf einen Blick:Adventskonzert der Ratsband Stadthagen undBlasorchester "Die Original...

7. August 2017

Ausstellungen in Springe

Krieg und Menschenrechte und Flucht und Vertreibung sind Themen am 04.09. im Otto-Hahn-Gymnasium

Die Themen Krieg, Flucht, Vertreibung und Menschenrechte rücken in den letzten Jahren angesichts der vielen Konflikte auf der Welt verstärkt in den Fokus der gesellschaftlichen Diskussionen. Mit den Bildungsangeboten greift der Volksbund diese wichtigen Themen auf. Mit den Wanderausstellungen "Krieg und Menschenrechte" und "geflohen-vertrieben-angekommen?!" bietet der Volksbund insbesondere Schulen ein pädagogisches Angebot ergänzend zum Schulunterricht an.Die Ausstellung "geflohen-vertrieben-angekommen?!" lässt sich von den Fragestellungen der gegenwärtigen Poblemlagen leiten, wobei die historisch-politischen Hintergründe des Themas die Bezugsrahmen abbilden. Sie bietet umfangreiche Informationen und Begriffsdefinitionen für Aspekte der Gewaltmigration im 20. und 21. Jahrhundert. Die Ausstellung zum Thema "Krieg und Menschenrechte" bildet die historische Entwicklung...

8. Juni 2017

Volksbund tagt in Hildesheim

Bezirksverband hält Vertretertag ab | Verdiente Mitglieder werden geehrt

Hildesheim. Der alle zwei Jahre stattfindende Bezirksvertretertag des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge fand in diesem Jahr im Großen Sitzungssaal des Landkreises Hildesheim statt. Der Vorsitzende Regierungsvizepräsident a.D. Karl-Heinz Mönkemeyer konnte neben den Vorstandsmitgliedern auch viele gewählte Mandatsträger der Landkreise begrüßen. Neben Informationen zum Berichtszeitraum 2015/16 und der anschließenden Entlastung des Vorstandes erwartete die Gäste im öffentlichen Teil ein Vortrag des Hildesheimer Historikers Dr. Hartmut Häger zu jüngeren Geschichte Hildesheims, insbesondere zum Kriegerdenkmal am Galgenberg und die Entstehung der Geschichts- und Erinnerungstafel durch Schülerinnen und Schüler der Oskar-Schindler-Gesamtschule. Die stellvertretende Landrätin Waltraud Friedemann begrüßte für den Landkreis Hildesheim.Im Anschluss wurden verdiente langjährige Mitglieder geehrt. Allen...

24. Mai 2017

Flucht und Vertreibung damals und heute

Bassumer Oberschule zeigt Ausstellung ab 29.05. | Wortbeitrag durch eine Schülergruppe

Bassum. Die Wanderausstellung zum Thema „Flucht und Vertreibung“ wird am 29. Mai um 17 Uhr an der Oberschule Bassum durch Bürgermeister Christian Porsch und Landrat Cord Bockhop eröffnet. Die Ausstellung lässt sich von den Fragestellungen der gegenwärtigen Problemlagen leiten, wobei die historisch-politischen Hintergründe des Themas den Bezugsrahmen abbilden. Sie bietet umfangreiche Informationen und Begriffsdefinitionen für Aspekte der Gewaltmigration im 20. und 21. Jahrhundert. Ziel des historisch geprägten Teils der Ausstellung ist es, die Erinnerung an die Ereignisse der Flucht und Vertreibung der Deutschen von 1933 (politische Emigranten, deutsche Juden) bis 1945/46 (z.B. Schlesier, Ostpreußen) in eine europäischen Perspektive einzubetten. Zu Wort kommen auf der einstündigen Veranstaltung zudem die Projektgruppe ‚Flüchtlinge bei uns‘ der 7. Klasse sowie ein Schüler der Integrationsklasse, der über...
Treffer 8 bis 14 von 24

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Danke

Wir sagen Rolf Bünte aus Kalletal für den Ortsverband Rinteln/Exten im Landkreis Schaumburg Dank für 21 Werbungen neuer Mitglieder in 2016/2017.

Kontakt


Wedekindstr. 32
30161 Hannover
Tel:      0511 - 32 73 63
Fax:     0511 - 36 32 845
E-Mail: bv-hannover(at)volksbund.de

Vorsitzender

Regierungs-
vizepräsident a. D.
Karl-Heinz Mönkemeyer

Geschäftsführer


Henrik Berthold

Bildungsreferent

 
  Coskun Tözen

Sekretariat


Brigitte Muß

Christian Christoph