Schülerinnen und Schüler sammeln für den Volksbund in Aerzen

Ein Zeichen für Frieden und Verständigung

17. Mai 2017 Christian Christoph

Schülerinnen und Schüler haben sich in der Aula eingefunden

Bürgermeister Bernhard Wagner (2.v.li.) und Ottmar Strehler (re.) überreichen Urkunden

Bildungsreferent Coskun Tözen führt in die Ausstellung ein

Ausstellung Krieg- und Menschenrechte

noch bis zum 26. Mai im Foyer der Schule zu sehen


Aerzen. Am Tag des Kriegsende vor 72 Jahren versammelten sich 33 Schülerinnen und Schüler aus sieben Klassen der Oberschule im Hummetal in der Aula zu einer kleinen Ehrungsveranstaltung. Im November und Dezember waren sie freiwillig unterwegs und haben rund 1500 Euro für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. mit Spendendosen gesammelt.
Im Vorfeld der Aktion hatten sie viel über Krieg und seine Folgen im Geschichtsunterricht gelernt und wollten auf diese Weise die Friedensarbeit des Volksbundes unterstützen. Nach Auswertung der Ergebnisse war es nun an der Zeit um Dank zu sagen. Aus den Händen von Bildungsreferent Coskun Tözen und Bezirksgeschäftsführer Ottmar Strehler vom Volksbund Hannover sowie Bürgermeister Bernhard Wagner erhielten die Mädchen und Jungen für ihr Engagement jeweils eine Dankesurkunde und ein kleines Geschenk.

Mit der Sammlung von Haus zu Haus haben die Schülerinnen und Schüler einen wichtigen Beitrag dafür geleistet, dass die Menschen, die in den beiden Weltkriegen ihr Leben verloren haben, nicht vergessen werden und die Erinnerungsorte an das schreckliche Geschehen erhalten bleiben.

Das Jahr 2017 steht für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ganz im Zeichen des Themas Krieg- und Menschrechte. Diesen Titel trägt auch die Ausstellung, die noch bis zum 26. Mai im Foyer der Oberschule im Hummetal in Aerzen zu sehen ist. Auf 16 großformatigen Postern bildet die Ausstellung die historische Geschichte und Entwicklung der Menschenrechte ab. Interessierte können die Ausstellung innerhalb der regulären Schulzeiten besichtigen.

Der Volksbund bedankt sich bei Oberschule und bei Heike Schraps für die großartige Unterstützung.

Nachzuhören bei RadioAktiv Hameln

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel