14. September 2017

Heersmusikkorps Hannover spielt im Bezirk Lüneburg

Stadthalle Walsrode am 24. Oktober | Konzert zugunsten der Friedensarbeit des Volksbundes

Als einer der ältesten bestehenden Verbände der Bundeswehr hat sich das Musikkorps zu einem besonders traditionsreichen Klangkörper entwickelt und ist aus seiner Heimatstadt Hannover und dem Bundesland Niedersachsen nicht mehr wegzudenken. Es hat sich als musikalischer Botschafter bei unzähligen Veranstaltungen im In- und Ausland einen hervorragenden Ruf erworben.In künstlerischer Vielseitigkeit zwischen Tradition und Moderne wird mit professionellem Anspruch die Militärmusik in ihrer gesamten Bandbreite zu einem besonderen Live-Erlebnis. Unterschiedliche Musikformationen wie z.B. das große Blechbläserensemble "Woodless", dem Holzbläserquartett, eine moderne Tanz- und Unterhaltungsband sowie eine volkstümliche Besetzung zeigen die Flexibilität jedes einzelnen Musikers in Uniform. Den Höhepunkt bildet die Gesamtformation des symphonischen Blasorchesters, das dem Konzertbesucher eine große...

16. Juni 2017

Aufarbeitung der Geschichte in Rotenburg

Friedhof Lindenstrasse erhält Geschichts- und Erinnerungstafel

Rotenburg. Der Friedhof Lindenstrasse in Rotenburg (Wümme) hat nun eine Geschichts- und Erinnerungstafel. In einem feierlichen Festakt wurde die Tafel der Öffentlichkeit übergeben. Neben Rotenburgs Bürgermeister Andreas Weber und Bezirksgeschäftsführer Jan Effinger vom Volksbund war auch Heinz Promann, Geschichtslehrer an den Berufsbildenden Schulenburg Rotenburg gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern vor Ort, um die Ergebnisse der Recherchen zu präsentieren.Acht Babys der Kinderverwahranstalt Riekenbostel wurdem auf dem Friedhof Lindenstrasse begraben. Über Ihr Schicksal war lange nichts bekannt. Durch die Initiative von Heinz Promann und seinen Schülern bekommen die Opfer nun Ihre Namen und somit auch ihre Würde zurück."Die Tafel soll aufklären, erinnen, betroffen machen", so Effinger in einer kleinen Ansprache. In Zeiten, in denen Demokratie und Sicherheit in Gefahr geraten, sei eine solche...
Soltendieck/Reinstorf. Die Umbettung geschah im Stillen, doch sie wirft noch einmal ein Schlaglicht auf die Schrecken des Zweiten Weltkriegs.71 Jahre nach ihrem gewaltsamen Tod haben jetzt drei deutsche Soldaten auf dem Bad Bodenteicher Friedhof ihre letzte Ruhestätte gefunden.Die Gräber hatten sich zuvor in Soltendieck und Reinstorf befunden. Die Exhumierung der sterblichen Überreste erfolgte durch einen Experten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Auftrag der Samtgemeinde Aue. „So etwas hat es in den letzten Jahren im gesamten Kreis Uelzen nicht gegeben“, sagt Jan Effinger, Geschäftsführer des Volksbund-Bezirksverbandes Lüneburg/Stade.Bei einem der Soldaten handelt sich um den Gefreiten Georg Beckenbach, der am 16. Mai 1945 im Alter von 40 Jahren gefallen war. Er wurde auf dem Soltendiecker Friedhof beigesetzt. Doch weil dieser schrittweise aufgelöst wird, wurden Beckenbachs Gebeine nun...

15. März 2017

Bildungsprojekt für junge Leute vom 21. bis 23 April in Schneverdingen

Jugendliche ab 15 Jahren können mitmachen

Bildungsprojekt für junge Leute in Schneverdingen-Wintermoor Was bedeutet erinnern? Wie wollen wir der Geschichte gedenken und von ihr lernen?Diesen Fragen wollen Jugendliche vom 21. bis 23. April in ihrem Projekt in Schneverdingen-Wintermoor nachgehen. Dazu werden sie sich in Workshops mit dem Thema „Erinnern heute?!“ sowie mit dem Friedhof in Wintermoor beschäftigen. Hier werden die Jugendlichen auch leichte Pflegearbeiten durchführen.Am 22. April um 16 Uhr wird außerdem eine kleine öffentliche Gedenkfeier auf dem Friedhof in Wintermoor veranstaltet. Interessierte aus Schneverdingen und Umgebung können gerne teilnehmen.Im Rahmen der Jugend- und Bildungsarbeit veranstaltet der Volksbund Niedersachsen Wochenend-Workcamps. Diese finden mehrmals im Jahr an unterschiedlichen Orten in Niedersachsen statt. In diesen Kurz-Workcamps treffen Jugendliche aufeinander, lernen sich kennen und verbringen spannende Tage...

13. März 2017

Neuer Bildungsreferent im Bezirksverband Lüneburg-Stade

Karl-Friedrich Boese stellt sich vor

Am 01.03.2017 habe ich die Nachfolge von Herrn Dr. Pieper als Bildungsreferent beim Volksbund angetreten und möchte mich Ihnen kurz vorstellen. Neuerdings ist die Stelle des Bildungsreferenten beim Bezirksverband Lüneburg durch eine Vereinbarung zwischen dem Land Niedersachsen und dem Volksbund durch eine Lehrkraft zu besetzen. Dadurch ergab sich für mich als Lehrer mit den Fächern Geschichte und Religion die Möglichkeit, diese interessante und vielseitige Aufgabe zu übernehmen.Zuletzt war ich an der Integrierten Gesamtschule Lüneburg tätig, wo ich als Fachbereichsleiter für Gesellschaftslehre und Berufsorientierung gerne mit außerschulischen Institutionen Kontakte gepflegt habe.Ich freue mich auf die neue Herausforderung und hoffe die hervorragende Arbeit meines Vorgängers und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen fortsetzen zu können. Ich freue mich, Sie bald persönlich kennen zu...

9. Februar 2017

Vision Europa: Was bin ich? Was bist Du? Was wollen wir sein?

Lüneburg lädt ein vom 01.08. bis 14.08.17

Lüneburg, die Salz- und Hansestadt lädt ein. Hier wollen wir ins Gespräch über die aktuelle Flüchtlingssituation kommen. Nach wie vor sterben Menschen beim Versuch, das Mittelmeer per Boot zu überqueren. Welche Bedeutung hat das Menschenrecht auf Schutz und kulturelle Teilhabe?Wie sieht unsere Vision dazu aus und können wir uns in einer deutsch-französisch-polnischen Gruppe einigen? Helfen wird uns dabei zum einen die Auseinandersetzung mit den Biografien von Menschen, die in Folge des Zweiten Weltkrieges nach Lüneburg gekommen und auf dem Zentralfriedhof in Kriegsgräbern bestattet sind. Zum anderen sind ein Kreativ-Projekt mit einer Kunstschule sowie eine Diskussion mit Lokalpolitikern geplant. Bei aller Ernsthaftigkeit haben wir viel Zeit und Raum zum gegenseitigen Kennenlernen. Ein Animateur wird mit Spiel und Sport für gute Atmosphäre sorgen. Nebenbei gibt es die Gelegenheit, die eigenen...

11. Januar 2017

Jugendbegegnungen und Workcamps sind online

Jetzt reinschauen, informieren, anmelden

Die Workcamps 2017 sind online! ... Neue Freundschaften schließen und andere Länder kennen lernen, sich Gedanken machen über Grenzen auf der Karte und im eigenen Kopf, gemeinsam arbeiten und eine Menge Spaß haben – in den Workcamps und Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten des Volksbundes kommen jedes Jahr Tausende junger Menschen aus ganz Europa zusammen. Wem Offenheit wichtig ist, wer an der Vielfalt Europas teilhaben und wer sich mit dem Thema Frieden beschäftigen möchte, findet hier spannende Angebote!    
Treffer 1 bis 7 von 10
<< Erste < Vorherige 1-7 8-10 Nächste > Letzte >>

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Wir gehen sammeln

Haus- und Straßensammlung ab 01. Oktober!

Kontakt


Auf der Hude 8
21 339 Lüneburg
Tel:      04131 - 36 695
Fax:     04131 - 36 605
E-Mail:                                                 bv-lueneburg(at)volksbund.de

Vorsitzender


Ministerialrat
Harald Ottmar

Geschäftsführer


Jan Effinger

 

 

Bildungsreferent

 

Karl-Friedrich Boese

Sekretariat


Frau Post

Frau Kaiser

Frau Reusche