Landesgeschäftsstelle in Action

Vorbereitungstreffen der Workcamps erstmalig in der Landesgeschäftsstelle des Volksbundes

24. Mai 2017

Jugendliche formen zum Abschied ein Peace-Zeichen

Einführung zur Arbeit des Volksbundes

Volksbund-Domino im Workshop zur Arbeit des Volksbundes

Vorbereitungen für die Kennenlern-Spiele

Essen. 20 Jugendliche und einige Eltern waren der Einladung des Kompetenzcenters Internationale Jugendbegegnungen gefolgt und sind am 20.05.2017 zum Vorbereitungstreffen der Workcamps in die Landesgeschäftsstelle des Volksbundes nach Essen gekommen.

Dort erwartete sie ein spannendes Programm, das sich die Bildungsreferentin Julie Morestin, der JAK-NRW und die Bildungsreferentinnen des Landesverbandes NRW ausgedacht hatten.

Zunächst stellte sich der Volksbund als Organisation vor und Teilnehmer und Eltern erfuhren etwas mehr über die Geschichte und die Aufgaben- und Tätigkeitsbereiche des Vereins.

Im Anschluss daran begaben sich die Jugendlichen mit den JAKlern bei schönstem Wetter in den Garten, wo es mit lustigen Kennenlern-Spielen weiterging. Parallel dazu fand eine Art „Elternsprechstunde“ statt, wo den Eltern Zeit und Raum für ihre Fragen zu den Workcamps gegeben wurde.

Dabei stellte sich heraus, dass zwei der Mütter bereits selbst als Jugendliche an einem Workcamp des Volksbundes teilgenommen hatten. Dies sei ihnen in so guter Erinnerung geblieben, dass sie nun ihre Kinder gerne in einem Workcamp angemeldet hätten.

Nachdem sich alle Teilnehmer mit Pizza gestärkt hatten, ging es nachmittags mit einem Stationenlauf weiter. In vier Räumen erhielten die Jugendlichen Infos über ihre jeweiligen Workcamps, zur Arbeit des Volksbundes, zum Thema interkulturelle Begegnung und über die Angebote des Jugendarbeitskreises.

Auch die Aktion rote Hand gegen den Einsatz von Kindersoldaten wurde durchgeführt. Alle Teilnehmern bildeten ein Peace-Zeichen in dessen Mitte sie das Transparent mit dieser Forderung nach Frieden integrierten.

Als das Vorbereitungstreffen gegen 16.00 Uhr endete, waren sich Teilnehmer und Organisatoren einig, dass diese Premiere gelungen ist.

Für das kommende Jahr ist eine Fortsetzung geplant.

Jetzt wünschen wir aber erst einmal allen Teilnehmern eine tolle Zeit in ihrem jeweiligen Workcamps!

Text & Fotos: Verena Effgen & Kinga Kazmierczak

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel