Volksbund baut die Bildungsarbeit weiter aus

Historiker Daniel Gollmann startet als Bildungsreferent im Bezirksverband Münster

18. August 2017

Münster. Am 15. August trat der Historiker Daniel Gollmann die neu geschaffene Stelle des Bildungsreferenten für den Bezirksverband Münster an und komplettiert damit das Team der Bildungsreferentinnen und -referenten im Landesverband Nordrhein-Westfalen.

Daniel Gollmann war bisher freiberuflich als Historiker und Pädagoge in Münster tätig. Er studierte Geschichte, Germanistik und Erziehungswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und machte sich nach Abschluss des postgraduierten Studiengangs „Musik- und Kulturmanagement“ an der Hochschule Bremen selbstständig. Seine Arbeitsschwerpunkte als Historiker liegen in der Zeitgeschichte unter besonderer Berücksichtigung der Zeit des Nationalsozialismus und der Geschichte der Bundesrepublik, wobei er hier vor allem Aspekte der gesellschaftlichen und politischen Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit sowie der Erinnerungskultur bearbeitet.

Während seiner zehnjährigen freiberuflichen Tätigkeit übernahm er zahlreiche Aufträge im wissenschaftlich-pädagogischen Bereich vor allem für NS-Gedenkstätten, darunter der Geschichtsort Villa ten Hompel (Münster) und die Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsbrug (Büren-Wewelsburg), aber auch die Bezirksregierung Münster oder die Wolfgang Suwelack Stiftung (Billerbeck). Aus den Projekten gingen didaktische Handreichungen sowie ein Hörbuch für die historisch-politische Bildungsarbeit und eine Wanderausstellung zum Leben und Wirken der Holocaust-Überlebenden Prof. Dr. Gertrude Schneider, die von Wien aus nach Riga deportiert worden war und viele Jahre später als Historikerin in den USA ihre Verfolgungsgeschichte zum Forschungsthema machte, hervor. Fortbildungen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren gehörten ebenfalls zu seinen Tätigkeiten. Darüber hinaus hatte er beim „Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in NRW e.V.“ die Geschäftsführung inne - hier ist der Volksbund kooptiertes Mitglied - und ist dadurch in der Nordrhein-Westfälischen Gedenkstättenlandschaft gut vernetzt. Zuletzt entwickelte Daniel Gollmann für Porta Polonica ein Online-Vermittlungsangebot. Ferner ist er Mitglied des erweiterten Vorstands des Landesverbands Museumspädagogik in NRW.

Der 40-Jährige Münsteraner nutzte bereits den Bezirksvertretertag am 10. Juli in Vreden, um sich den Kreis- und Ortsverbänden vorzustellen. Er freut sich auf seine neuen Aufgaben, die Zusammenarbeit mit den Partnern und auf viele interessante Projekte der Bildungsarbeit.

Text: Regionalgeschäftsstelle des Volksbundes

Fotos: Volker Pade, Sonja Stepanek

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel