Bw-Res-News

Möchten Sie, dass ein Artikel von Ihnen hier erscheint, dann senden Sie ihn bitte als Word-Dokument - möglichst mit 1-2 beiliegenden Fotos - per E-Mail an den BwBea NRW).
Eingestellte Artikel werden nach Ablauf des Folgejahres wieder gelöscht.

Borchen. Vom 06.-10.11.2017 sammelten die Soldaten der 2./VersBtl 7 zusammen mit der Kameradschaft ehem. Soldaten Kirchborchen 1912 e.V. für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in der Patengemeinde Borchen. Der stolze Betrag von 3355,30 Euro wurde gespendet. Willi Schmitz, Ortsheimatpfleger in Kirchborchen, bedankte sich bei der...

Erinnerung hochhalten

Luftwaffenstandort und Gemeinde unterstützen die Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Erndtebrück. Sie sind wieder unterwegs: Soldatinnen und Soldaten des Luftwaffenstandortes Erndtebrück unterstützen die jährliche Haus- und Straßensammlung des „Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.“. Traditionell mit von der Partie sind auch in diesem Jahr wieder der Bürgermeister der Edergemeinde, Henning Gronau, der Standortälteste des...
Augustdorf. Reservisten und Soldaten der Bundeswehr besuchten Kriegsschauplätze im Paderborner Land und setzten sich mit den Grausamkeiten sowie den Folgen der Nazi-Diktatur auseinander. Auch in diesem Jahr führte der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ein Rollendes Seminar durch. Insgesamt 48 Teilnehmer nahmen diese Einladung an, um...

400 Grabkreuze erneuert

Erndtebrücker Soldaten und Reservisten aus Südwestfalen beim Kriegsgräbereinsatz in der Normandie.

Marigny (Dép. Manche/ Frankreich). 20 Jahre ist es her, dass Soldaten der Erndtebrücker Hachenberg-Kaserne ihren ersten Arbeitseinsatz für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in der Normandie durchgeführt haben. Damals auf dem deutschen Soldatenfriedhof La Cambe. Jetzt zog es Soldaten des Einsatzführungsbereich 2 gemeinsam mit dem Verband...
Menen/Langemark (Belgien). 100 Jahre Schlacht von Passendaele und 100 Jahre deutscher Soldatenfriedhof Menen. - Unter diesem Motto stand der diesjährige Arbeitseinsatz für den Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. der „Reservisten Marsch- und Arbeitsgruppe aus Nordrhein Westfalen und Hessen“. Eingebettet in die Zeremonie der...
Aachen. Am Mittwoch, den 23.08.2017, übergab der Oberbürgermeister der Stadt Aachen Marcel Philipp die “Urkunde zur Patenschaft über die Kriegsgräber auf dem Aachener Waldfriedhof“ an die Reservistenkameradschaft TSH/FSHT Aachen e.V., vertreten durch deren Vorsitzenden Helmut Rossbach. Lesen Sie dazu den Pressebericht der Stadt Aachen. Auf den...
Auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Berru / Département Marne / Frankreich sollte das Arbeitskommando die Metallgrabzeichen komplett neu aufarbeiten. Auf dem Friedhof Berru liegen über 17.000 Gefallene, deutsche Soldaten aus dem 1. Weltkrieg. Von Montag, 17.07.17 bis Freitag, 28.07.17 sollte der AE „Berru 3“ dauern. Die 7 Reservisten und 1...
Das erlebten die sieben Reservisten der Kreisgruppe Steinfurt und zwei Soldaten aus dem Standort Rheine, die im Auftrag des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. zur Pflege des Soldatenfriedhofes aus dem 1. Weltkrieg in Sissonne (Frankreich) waren. Ein Ehepaar aus Deutschland, das auf dem Friedhof das Grab des Urgroßvaters suchte, zeigte...
Alte weitausladende Eichen beschützen die Soldatengräber auf dem Friedhof in Menen in Belgien. Über 47600 deutsche Gefallene aus dem I. Weltkrieg ruhen hier. Gegründet wurde der Friedhof 1917 von der 8.württbg. Inf. Rg. 126. Nach dem II. Weltkrieg wurden von ca. 49 kleineren Friedhöfen die Toten auf diese Anlage umgebettet. Sie ist jetzt die...
Am 24.09.1914 erreichte der Krieg das in der Somme von Ackerbau, Viehzucht und etwas Forstwirtschaft geprägte Dorf Vermandovillers. Deutsche Verbände hatten in geringer Entfernung des Dorfes mehrere Frontgräben u.a. in Richtung Ablaincourt ausgebaut, die von französischen Einheiten unter verheerenden menschlichen Verlusten angegriffen wurden. In...
Im Rahmen des Rollenden Seminars besuchten Reservisten und aktive Soldaten aus NRW am 15.10.2016 die Region Ypern und gewannen einen Eindruck der dortigen Geschehnisse vor 100 Jahren. Nach dem Besuch einiger deutscher und britischer Kriegsgräberstätten/Soldatenfriedhöfe, wo nur noch stille Zeugen von den damaligen schrecklichen Geschehnissen...
39 Reservisten und aktive Soldaten aus NRW besuchten während des "Rollenden Seminars" vom 14. – 16. Oktober insgesamt 11 Kriegsgräberstätten. Veranstalter dieses "Rollenden Seminars" ist seit 2003 der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und nachdem das Rollende Seminar 2015 nicht stattfinden konnte, war das Interesse,...

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel