Die Reservisten von Werdohl sind aktiv

11. November 2014

Vom 22.09.2014 bis zum 03.10.2014 unterstützte ein Arbeitskommando von der Reservistenkameradschaft Werdohl-Neuenrade aus der Kreisgruppe Unna den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. bei der Denkmal- und Grabpflege um Metz/Lothringen.

Das zehnköpfige Arbeitskommando bestehend aus 8 Reservisten und 2 MKF vom LogBtl 7 aus Unna, unter der Führung vom KdoFhr OF d.R. Torsten Stegemann, machten sich von der Glückauf-Kaserne in Unna, auf den Weg nach Metz.
Auf dem Weg nach Metz wurde ein zwischen Stopp in Luxenburg eingelegt. Dort wurde der amerikanische und der deutsche Soldatenfriedhof in Sandweiler besichtigt. Auf dem amerikanischen Soldatenfriedhof liegt George Patten Jr., der einzige 4 Sterne-General, der nicht in den USA beigesetzt wurde.
Nach der Besichtigung in Sandweiler, ging es bei sommerlichem Wetter (Kaiserwetter) weiter nach Metz.
Vor Ort in Metz, erfolgte die Unterbringung in eine Kaserne, dem Quartier Colin in Montigny-les-Metz.
Die Aufnahme durch die Französischen Streitkräfte war sehr freundlich bzw. kameradschaftlich.

Am 23.09.2014 machte sich das Arbeitskommando auf den Weg nach Fresnes-en-Woevre, wo der Volksbund einen Bauhof unterhält. Dort angekommen wurde das Arbeitskommando von dem Pflegeleiter Herr Baltzinger begrüßt. Das Material wurde übernommen und Herr Baltzinger hat eine Einweisung in die bevorstehenden Arbeiten gegeben.

Das Arbeitskommando hat 20 Denkmäler in dem Raum um Metz gereinigt, der Schwerpunkt lag in: Amanvillers, Ste-Marie-aux-Chênes, Verneville, St-Privat-la-Montagne, Roncourt und Moyeuvre-Grande.

Der Arbeitsauftrag sah vor: Rasen mähen, Unkraut jäten(auf Pflanzbetten u. Kieswege), alle Steinelemente reinigen u. mit Entmoosungsmittel spritzen, Hecken und Bäume beschneiden sowie Grünabfälle entsorgen.

Aufgrund der hohen Motivation des Arbeitskommandos und bei herrlichem Sonnenschein, konnten alle der  o. g. Denkmäler, bei entsprechender Sorgfalt abgearbeitet werden.

In Verneville wurde das Arbeitskommando von dem Forstamt angesprochen, ob die Möglichkeit bestünde, ein Denkmal zu pflegen, was nicht auf der Reinigungsliste des Volksbundes stand. Der KdoFhr bzw. das Arbeitskommando haben ohne zu zögern zugesagt, so konnte auch hier ein kleiner bescheidener Beitrag zur Deutsch-Französischen Freundschaft erzielt werden.

Die örtliche Bevölkerung war dem Arbeitskommando sehr positiv und aufgeschlossen gegenüber. Denn die Denkmäler des Krieges von 1870/71 zeugen von der gemeinsamen Deutsch-Französischen Geschichte.

Am arbeitsfreien Wochenende hat das Arbeitskommando die Gelegenheit genutzt, sich in Verdun und in der Stadt Nancy militärhistorisch weiterzubilden.

 

Text und Foto: Torsten Stegemann

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel