Spende für die Kriegsgräberfürsorge

20. Dezember 2014

v. li.: Jörg Schneider, Bürgermeister Frank Hasenberg, Eberhard Beckmann und Friedhelm Schulte

Einen Scheck in Höhe von 1.444,80 Euro überreichten jetzt Vertreter der Reservistenkameradschaft Wetter an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.
Bürgermeister Frank Hasenberg nahm den Scheck als Schirmherr des VDK in Wetter entgegen und bedankte sich bei den Reservisten für deren Spendenaktion auf dem Seefest in Wetter sowie an den Friedhöfen und auf dem Wochenmarkt. „Ich möchte mich ganz herzlich bei der Reservistenkameradschaft für diese Aktion bedanken und freue mich, dass die Bürgerinnen und Bürger durch ihren Beitrag diese Spende möglich gemacht haben“, so Hasenberg. „Damit unterstützen sie die wichtige Arbeit des VDK, der mit seiner Kriegsgräberpflege und insbesondere mit seinen Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten im In- und Ausland die Basis für eine friedfertige Zukunft legt.“ Der VDK pflegt die Gräber von etwa 2,6 Millionen Kriegsopfern. Neben den 832 Kriegsgräberstätten beider Weltkriege in 45 Staaten zählen dazu ferner die Denkmäler und Friedhöfe des deutsch - französischen Krieges von 1870/71 sowie mehr als 60 Anlagen aus den deutsch - dänischen Kriegen 1848/51 und 1864. 238 Anlagen werden durch eigenes Personal und 589 Anlagen werden im Auftrag des Volksbundes durch Firmen, kommunale Betriebe, Kirchengemeinden, Vereine und Privatpersonen gepflegt.

 

Text und Foto: Eberhard Beckmann

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel