Die Westfelder Majestäten zeigen Flagge

Rote Hand Aktion beim Schützenfest im Sauerland

 

 

Auf Einladung des Schützenhauptmanns beim Schützenverein Westfeld/ Schmallenberg, Christian Walzel, war der Landesverband NRW des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) am 8. Juli zu Besuch im schönen Sauerland, um die Rote Hand Aktion gegen den Einsatz von Kindersoldaten vorzustellen.

Nach dem Festumzug, am Rand der Feierlichkeiten ließen viele Besucher sich nicht zweimal bitten und tauchten gern ihre Hand in rote Farbe, um ein Zeichen gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten zu setzen. Die Freiwilligen Helfer des Jugendarbeitskreises des VDK sowie die Jugend- und Schulreferentinnen Katharina Kostusiak und Olga Bünemann, beantworteten Fragen rund um die Aktion und gaben Auskunft über die zahlreichen Einsatzgebiete von Kindersoldaten.

Neben den ernsthaften Gesprächen war es für die Schützenfestbesucher auch ein Spaß einander die roten Hände zu reichen. Vor allem die Jüngsten hatten viel Freude dabei „bepinselt“ zu werden und wollten auch gerne öfter einen Handabdruck abgeben. Und selbst die frisch ernannten Majestäten hatten keine Scheu mit ihren Paradeuniformen und Kleidern in die Nähe der Farbtöpfe zu kommen.

„Die Rote Hand Aktion in Westfeld war ein voller Erfolg und wir kommen gerne wieder“, resümiert Katharina Kostusiak, „denn kein Kind sollte seine Kindheit als Soldat verbringen müssen“. 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


"Gegen das Vergessen"

Kindersoldaten ohne Gesicht

Aktionsbilder