Botschafter des Volksbundes

Dr. Theo Zwanziger

"Volkstrauertag ist wichtiger denn je!

Der ehemalige DFB-Präsident hielt die Gedenkansprache zum Volkstrauertag am 14. November 2010 in Koblenz.


Lesen Sie dazu den Artikel: Mehr Menschlichkeit

 

 


Presseinterview mit Dr. Theo Zwanziger vom 17. Februar 2011 in der Gedenkstätte Seelower Höhen anlässlich des Besuches am Grab seines Vaters auf dem Friedhof Fürstenwalde bei Berlin. Sein Vater starb im Zweiten Weltkrieg.

26. Juli 2011

Volksbund: Theo Zwanziger spendet ein „Licht der Ewigkeit“ für seinen gefallenen Vater im Internet

Mit einem Stern hat Theo Zwanziger nun auf der Volksbundseite www.lichter-der-ewigkeit.de an seinen Vater erinnert. Er hatte ihn nie kennengelernt, denn Leutnant Theodor Karl Zwanziger war im Frühjahr 1945 im Oderbruch vor Berlin gefallen – drei Monate vor der Geburt des späteren DFB-Präsidenten... Zum Artikel

17. November 2010

Dr. Zwanziger: Habe großes Vertrauen in den Volksbund!

Interview mit DFB-Präsidenten

Dr. Zwanziger, Sie sprechen heute die Gedenkrede zum Volkstrauertag. Was hat sie dazu bewogen? Zunächst einmal gibt es aus meiner langjährigen Tätigkeit als Regierungspräsident in Koblenz und beim Fußballverband Rheinland eine enge persönliche Bindung in diese Region. Darüber hinaus schätze ich sehr die Arbeit des Landesvorsitzenden des Volksbundes, der mich persönlich gebeten hat, diese Rede zu halten. Ich bin dieser Bitte gerne gefolgt, da ich großen Respekt und großes Vertrauen in die Arbeit des Volksbundes habe. Diese Organisation hat meiner Mutter sehr intensiv geholfen, als es um die Pflege des Grabes meines Vaters ging, der im Zweiten Weltkrieg gefallen ist und bei Fürstenwalde beerdigt wurde... Zum Interview mit Zwanziger

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel