Suchdienste

Deutsche Dienststelle (WASt)

für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht

Die Deutsche Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht (ehemalige Wehrmachtsauskunftstelle für Kriegerverluste und Kriegsgefangene, WASt), nach einer Verwaltungsvereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Land Berlin vom 9. Januar 1951 als Behörde des Landes Berlin geführt. Die Deutsche Dienststelle (WASt) wird finanziert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

Sie ist zuständig für Auskünfte und Bescheinigungen über Kriegssterbefallanzeigen, Todeserklärungsverfahren, Kriegsgräber, Klärung von Vermisstenschicksalen, Erkennungsmarken, Feldpostnummern, Nachlässe, Dienstzeit, Kriegsgefangenschaft, Orden und Ehrenzeichen, Kriegsopferversorgung, Reichsarbeitsdienst, Wehrstrafsachen, Staatsangehörigkeit und vieles mehr.

 

Deutsche Dienststelle (WASt)

Adresse: Eichborndamm 179, D-13403 Berlin

Tel.: +49 (030) 41904-0

Fax.: +49 (030) 41904-100

Internet: www.dd-wast.de

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel