Sie sind hier: Startseite Volksbund Presse

Am europäischen Gedanken festhalten

Wolfgang Schneiderhan zum Präsidenten des Volksbundes gewählt

28. April 2017

Wolfgang Schneiderhan, Präsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (Foto: Uwe Zucchi)

Wolfgang Schneiderhan ist am 28. April 2017 zum Präsidenten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge gewählt worden. Die Mitglieder des Bundesvertretertages, des obersten Wahl- und Beschlussorgans des Volksbundes, die heute in Berlin zu einer außerordentlichen Sitzung zusammenkamen, sprachen sich einstimmig dafür aus, dass der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr in den kommenden vier Jahren als oberster Repräsentant des Volksbundes die Führung der Organisation übernimmt.

Damit beendeten sie eine Interimslösung. Nach dem vorzeitigen Ende der Amtszeit seines Vorgängers hatte Schneiderhan bereits im September 2016 als Stellvertreter die Aufgaben des Volksbund-Präsidenten wahrgenommen.

Der Volksbund kümmert sich im Auftrag der Bundesregierung um die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland und pflegt derzeit 833 Kriegsgräberstätten mit 2,7 Millionen Toten in 46 Staaten.

"Wir begreifen unsere Arbeit als wichtigen Beitrag zur Entwicklung einer internationalen Erinnerungs- und Gedenkkultur in Europa. Besonders jetzt, in einer Zeit, in der weltweit nationale Egoismen propagiert werden, die wir längst überwunden glaubten, werden wir uns mit Nachdruck für die Förderung des europäischen Gedankens einsetzen", sagt Schneiderhan.

Zu Schneiderhans Nachfolger im Amt des Stellvertreters wurde Wolfgang Wieland gewählt. Der ehemalige Berliner Justizsenator und Bundestagsabgeordnete gehört seit November 2014 dem Bundesvorstand des Volksbundes an.

Die übrigen Mitglieder des Vorstandes wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand, der künftig um bis zu zwei Beisitzer erweitert werden kann, wurden Detlef Fritzsch, ehemaliger Präsident der Bundespolizeidirektion Pirna, und Hartmut Tölle, Vorsitzender des DGB-Bezirks Niedersachsen-Bremen-Sachsen-Anhalt, gewählt.


Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Bundesgeschäftsstelle
Pressereferat
Tel.: 05 61 - 70 09 - 2 65
Fax: 05 61 - 70 09 - 2 85
Werner-Hilpert-Str. 2
34112 Kassel
E-Mail: presse(at)volksbund.de
Internet: www.volksbund.de

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Pressekontakt

Volksbund Deutsche
Kriegsgräberfürsorge e. V.

Werner-Hilpert-Straße 2
34117 Kassel
Tel.: 0561 / 7009 - 265
Fax: 0561 / 7009 - 285
presse(at)volksbund.de