Sie sind hier: Startseite Volksbund Presse

Viel Besuch und gute Gespräche

Der Volksbund präsentiert sich beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung

24. August 2017

Daniela Schily im Gespräch mit Dr. Ralf Brauksiepe, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung

Vom 26. bis 27. August präsentierte sich der Volksbund beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung. Dabei informierten die hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Shari Hempel, Santina Meier, Thomas Gliem, Frank Wagner und Arne Schrader über verschiedene Arbeitsschwerpunkte und Projekte. Besonders großes Interesse fand die ‚Gräbersuche online‘. Die Anfragen interessierter Angehöriger wurden direkt am Stand bearbeitet und die Ergebnisse dann ausgedruckt. Dieser Service wurde von vielen Menschen gerne angenommen – mehrfach konnten Angehörige, über siebzig Jahre nach dem Krieg, über den Verbleib von Gefallenen informiert werden. Die jüngeren Besucherinnen und Besucher interessierten sich eher für das Glücksrad und nahmen begeistert die kleinen Geschenke und Preise entgegen.

Der Bundeswehrbeauftragte des Volksbundes für Berlin und Brandenburg, Max-Georg Freiherr von Korff, leitete den Stand, an dem Generalsekretärin Daniela Schily, die Landesvorsitzenden Johannes Schmalzl und Werner Hillen sowie Detlef Fritzsch aus dem Bundesvorstand mit interessierten Besucherinnen und Besuchern sprachen. Der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Ralf Brauksiepe und Generalleutnant Jörg Vollmer, Inspekteur des Heeres sowie Vizeadmiral Joachim Rühle,  Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr und Beauftragter für Reservistenangelegenheiten. nutzten ebenfalls die Gelegenheit zum Austausch.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sorgt im Auftrag der Bundesregierung für deutsche Kriegsgräber im Ausland und wird dabei von der Bundeswehr unterstützt.

Die Zusammenarbeit zwischen Volksbund und Bundeswehr hat eine lange Tradition. Soldatinnen, Soldaten, Reservistinnen und Reservisten helfen bei der Pflege von Kriegsgräberstätten und unterstützen die Haus- und Straßensammlungen. Der Volksbund wiederum unterstützt die Bundeswehr mit vielfältigen Angeboten, zum Beispiel zur politischen Bildung, Ausstellungen, Ermöglichung von Kriegsgräberpflegeeinsätzen und der Einbeziehung der Gefallenen der Bundeswehr in die Gedenk- und Erinnerungskultur in Deutschland.


Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Bundesgeschäftsstelle
Diane Tempel-Bornett, Pressesprecherin
Tel.: 05 61 - 70 09 - 1 39
Fax: 05 61 - 70 09 - 2 85
Werner-Hilpert-Str. 2
34112 Kassel
E-Mail: presse(at)volksbund.de
Internet: www.volksbund.de

 

 

Kein Titel

Generalleutnant Jörg Vollmer zu Besuch beim Infostand des Volksbundes

Kein Titel

v.l.: Arne Schrader (Leiter der Abteilung Gedenkkultur und Bildung des Volksbundes), Jörg Vollmer (Generalleutnant des Heeres der Bundeswehr) und Max-Georg Freiherr von Korff (Bundeswehrbeauftragter des Volksbundes)

Kein Titel

Ein Platz ist noch frei ... Gut gelaunt: Shari Hempel, Mitarbeiterin des Volksbundes

Kein Titel

Die jüngeren Besucherinnen und Besucher interessierten sich eher für das Glücksrad und nahmen begeistert die kleinen Geschenke und Preise entgegen.

Kein Titel

Daniela Schily im Gespräch mit Dr. Ralf Brauksiepe, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Pressekontakt

Volksbund Deutsche
Kriegsgräberfürsorge e. V.

Werner-Hilpert-Straße 2
34117 Kassel
Tel.: 0561 / 7009 - 265
Fax: 0561 / 7009 - 285
presse(at)volksbund.de