Dr. Susanne Popp

Susanne Popp studierte die Fächer Geschichte, Deutsch und Sozialkunde für das Lehramt an Gymnasien Sie wurde an der Universität Passau mit einem bildungsgeschichtlichen Thema promoviert. Im Jahr 2000 folgte sie dem Ruf auf eine Professur für Geschichte und deren Didaktik an die Pädagogische Hochschule Weingarten als Professorin für Geschichte und ihre Didaktik, wechselte im Jahr 2002 auf den Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte, Neueste Geschichte an der Universität Siegen. und hat seit dem Wintersemester 2006/07 den Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte an der Universität Augsburg inne.

Sie ist seit 2005 Mitglied des Vorstandes der International Society of History Didactics (ISHD) und seit 2011 auch deren Vorsitzende. Im Rahmen Ihrer Forschungen beschäftigt sie sich unter anderem mit der Integration von welt- und globalgeschichtlichen Perspektiven in den Geschichtsunterricht, mit Strukturen und Veränderungen in den Bildinventaren aktueller Schulbücher in Europa und der Europäisierung nationaler Perspektiven in der Geschichtskultur. Darüber hinaus gilt ihr Interesse der Präsentation von Geschichte in populärwissenschaftlichen Magazinen. Besonders liegen ihr die Vermittlung von Erinnerung durch Museen und Denkmäler und das Feld der Erinnerungskultur am Herzen.

Im Wissenschaftlichen Beirat seit Januar 2016.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel