Jugendbegegnungs- u. Bildungsstätte Albert-Schweitzer

Niederbronn-les-Bains (Frankreich)

Niederbronn-les-Bains befindet sich 50 Kilometer nördlich von der Europahauptstadt Straßburg, zwischen dem Naturpark der Nordvogesen und der deutsch-französischen Grenze. Seine Lage macht Niederbronn zu einem idealen Ort für interkulturelle und grenzüberschreitende deutsch-französische Projekte. Ein Aufenthalt in der Albert-Schweitzer Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte ist die Gelegenheit, bestehende Partnerschaften und Schulaustausche zu dynamisieren, oder ins Leben zu rufen. Es gibt einen gemütlichen Kaminraum, wo die Gruppen sich gerne abends hinsetzen oder feiern, einen kleinen Fußballplatz und einen Volleyballplatz. Da sich hinter dem Haus ein Wald befindet beginnen dort viele Wanderwege.

Seit Mai 2009 ergänzt die Ausstellung "Kriegsschicksale/Destins de Guerre" das bereits in der JBS vorhandene vielfältige pädagogische Angebot über die deutsch-französische Geschichte.
Acht dokumentierte Einzelschicksale von Kriegsopfern, die auf der deutschen Kriegsgräberstätte in Niederbronn ruhen, werden jeweils in Verbindung mit einer Thematik der Kriegszeit präsentiert. So wird es dem Besucher ermöglicht, auf einen Blick die verschiedenen Gesichter des Krieges zu entdecken.

Der Friedhof

Die Kriegsgräberstätte mit mehr als 15.000 Opfern des Zweiten Weltkriegs wurde in den Jahren 1961 bis 1966 am Ortsrand angelegt. Während der schweren Kämpfe 1944/45 hatte der amerikanische Gräberdienst die eigenen und deutschen Gefallenen auf einer Anhöhe am östlichen Ausgang des Ortes bestattet. Hier lagen die Toten in zwei benachbarten, nach Nationen geteilten Gräberfeldern, bis die US-Soldaten zu einer Kriegsgräberstätte nach St. Avold umgebettet wurden. In 774 Gemeinden der Départements Bas-Rhin und Moselle gab es zum Ende der Kämpfe über 14.000 deutsche Soldatengräber. Diese Toten wurden ab 1961 vom Umbettungsdienst des Volksbundes auf den Friedhof Niederbronn überführt.

Auf Wunsch senden wir Ihnen gern unsere Informationen für Projektleiter sowie den Hausprospekt zu.

Beispiele aus unserer Arbeit:

- Einführung in die Gedenkstättenarbeit

- Ausstellung und Recherche "Kriegsschicksale"

- Führung auf der Kriegsgräberstätte

- Die Geschichte des Elsass

- Straßen-Interviews zu historisch-politischen Themen

- Stadtrallye durch Niederbronn-les-Bains

- Besucherhefte Sichtung und Reflektion (Dazibao)

- Nachtwanderung zur Wasenbourg

- Flammkuchen-Abend

- Private Hinterlassenschaften und Kreativ-Werkstatt

- Führung im Konzentrationslager Struthof

- Straßburg, elsässische und europäische Hauptstadt !

- Bürgeraktion für Menschenrechte

- Friedenspfad

- Auf den Spuren des Ersten Weltkrieges

- 200 Jahre unvernünftige Leidenschaft - Karikaturen

- Performance Day - Sich Herausforderungen stellen !

- Entdeckungswochen: Natur und Umwelt

- Entdeckungswochen: Europa und Gedenken

Hier geht es zur Homepage.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel


Kontakt

Herr Bernard Klein
Leiter der Jugendbegegnungs- u. Bildungsstätte

Jugendbegegnungs- u. Bildungsstätte Niederbronn-les-Bains
Centre de Rencontre pour la Jeunesse
17, rue du cimitière
F-67110 Niederbronn-les-Bains

Tel.: (0033) 388 80 81 27
Fax: (0033) 388 80 82 26

www.ci-as.eu

zentrum(at)club-internet.fr

Preise (2012)

Tagessatz für Jugendliche bis 18 Jahre

38,00 Euro (Mo-Fr) je Teilnehmer/-in (Vollpension) / Halbpension 30,80 Euro

40,00 Euro (Fr-So) je Teilnehmer/-in (Vollpension) / Halbpension 32,40 Euro

 

Tagessatz für Erwachsene ab 18 Jahre

40,00 Euro (Mo-Fr) je Teilnehmer/-in (Vollpension) / Halbpension 32,40 Euro

42,00 Euro (Fr-So) je Teilnehmer/-in (Vollpension) / Halbpension 34,00 Euro 

 

Hausnutzung nur Übernachtung

Jugendliche bis 12 Jahre: 9,50 Euro / Erwachsene 17,00 Euro

Hausnutzung nur Übernachtung mit Frühstück

Jugendliche bis 12 Jahre: 12,90 Euro / Erwachsene 20,40 Euro (hier: Zusatzpauschale von 350,00 Euro pro Gruppe)

Flammkuchenabend: 70,00 Euro (Pauschale)

Grillabend (Sommer): 70,00 Euro (Pauschale)

(Änderungen vorbehalten)

Unterbringungskapazität

65 Personen (inkl. Betreuer und Busfahrer)   

Verpflegung

Vollpension ist in den Tagessätzen enthalten. Nebenkosten auf Anfrage / Selbstverpflegung möglich