Nach dem Kirchentag

Im Rahmen des „Kirchentag auf dem Weg“ in Magdeburg fanden viele interessante Veranstaltungen statt. Bei zweien war auch der Volksbund dabei.

6. Juni 2017 Niklas Sandhoff

Zweimal war der Volksbund im Zuge des „Kirchentag auf dem Weg“ unterwegs. Sowohl beim „Engel der Kulturen“, als auch auf dem Mitmachmarkt an der Stadthalle in Magdeburg war der Landesverband Sachsen-Anhalt mit dem „Peace Monument“ vor Ort.

Am Mittwoch, dem 24. Mai 2017 wurde der „Engel der Kulturen“ durch Magdeburg gerollt. Die eineinhalb Meter hohe und 85 Kilogramm schwere Skulptur vereint die Symbole der drei großen monotheistischen Weltreligionen, nur unbeabsichtigt entstand dabei ein Engel.

Im Laufe der Veranstaltung wurden die wichtigsten Stätten der drei Religionen in Magdeburg besucht. An der Moschee wurde der Engel offen durch die Islamische Gemeinde Magdeburg empfangen, das Gleiche war auch am Standort der Errichtung der neuen Synagoge in Magdeburg der Fall, wo der „Engel der Kulturen“ mit traditionellen hebräischen Liedern begrüßt wurde.

Nach weiteren Besuchen im Hundertwasserhaus und der Kathedralpfarrei St. Sebastian fanden sich noch einmal alle Beteiligten am Magdeburger Dom zusammen, wo eine Miniatur des Engels in den Boden eingelassen wurde. Begleitet wurde die Aktion außerdem durch Reden der Künstler Gregor Merten und Carmen Dietrich und des Landesvorsitzenden des Volksbundes, Dieter Steinecke. Mit ihren Worten sprachen sie sich für Interreligiosität und Frieden aus.

 

Diesen Idealen folgend war der Volksbund auch zwei Tage später am 26.05.2017 auf dem Mitmachmarkt an der Stadthalle in Magdeburg vertreten, wo Interessierte die Gelegenheit erhielten, ihre eigene Friedensbotschaft für das „Peace Monument Floris Pax“ des Landesverbandes Sachsen-Anhalt zu erstellen.

Im Laufe des Tages entstanden dabei unter Anleitung des Magdeburger Künstlers Marcus Barwitzki 50 neue „Friedenskacheln“, welche 2020 Teil des „Peace Monuments“ im Elbauenpark Magdeburg werden sollen. 

Gezeigt hat sich auf dem Kirchentag eines ganz klar, Frieden und Religion sind eng miteinander verbunden, eine Nachricht, die sich auch auf dieser „Friedenskachel“ einer Magdeburger Schülerin wiederfindet.

Weitere Informationen zum "Engel der Kulturen" finden Sie hier

Genauere Informationen zum "Peace Monument Floris Pax" finden Sie hier

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel