Rückblick auf den Sachsen-Anhalt Tag 2017

Vom 16.06. – 18.06.2017 war der Volksbund Sachsen-Anhalt wieder beim Sachsen-Anhalt Tag dabei, wir blicken zurück.

17. Juli 2017 Niklas Sandhoff

Am 16. Juni war es wieder soweit, unter dem Motto: „Die Welt zu Gast in Luthers Heimatstadt“ öffnete die Lutherstadt Eisleben vom 16. bis 18. Juni ihre Tore für den 21. Sachsen-Anhalt Tag. Für drei Tage zeigte Sachsen-Anhalt alles, was es zu bieten hatte, da durfte natürlich auch der Landesverband Sachsen-Anhalt mit seinem „Peace Monument - Floris Pax“ nicht fehlen.

Am Freitag bereits konnten sich Interessierte am Stand des Landesverbands auf der Themenstraße „Weltoffenes Sachsen-Anhalt“ über die Arbeit des Volksbundes informieren. Weiterhin hatten Besucher des Standes vor Ort die Möglichkeit mit der Gräbersuche Online des Volksbundes in den beiden Weltkriegen verstorbene Angehörige wiederzufinden.

Highlight des Wochenendes war aber, wie auch schon in den Jahren zuvor, der Workshop zum „Peace Monument - Floris Pax“. Dort hatten Besucher aller Altersgruppen die Möglichkeit, unter Anleitung des Magdeburger Künstlers Marcus Barwitzki, eine eigene Tonkachel mit ihrer persönlichen Vorstellung von Frieden zu gestalten. Die allererste Kachel des Tages wurde dabei von Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht gestaltet, welche mit der Aufschrift „Menschlichkeit“ auf eine der wichtigsten Grundlagen für Frieden hinweist.

Die 50 an diesem Tag entstandenen „Friedenskacheln“ werden im Jahr 2020 zusammen mit über 2000 weiteren Kacheln zu einem sieben Meter hohen Friedensmonument im Elbauenpark Magdeburg zusammengefügt.

Sein Ende fand der Sachsen-Anhalt Tag schließlich am Sonntag mit dem traditionellen Festumzug durch die Stadt. Mit dem Ende dieses Wochenendes möchte sich der Landesverband auch bei den ehrenamtlichen Helfern vom Jugendarbeitskreis des Volksbundes bedanken, die mit ihrer tatkräftigen Unterstützung diesen Sachsen-Anhalt Tag wieder zu einem vollen Erfolg gemacht haben. Der nächste Sachsen-Anhalt Tag wird 2019 in Quedlinburg stattfinden und auch der Volksbund wird wieder mit dem Peace Monument vor Ort sein.

Weitere Informationen zum „Peace Monument – Floris Pax“ finden sie hier.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel